Frankfurt@50mm – Im Auge des Bullen

,

Noch ein Bild aus der Frankfurt@50mm-Serie. Es zeigt einen Ausschnitt des Bullen vor der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Bulle steht für steigende Märkte, während sein Pendant der Bär für fällende Kurse steht. Beide stehen als Bronze-Statuen vor der Börse in Frankfurt. Das Börsengebäude wurde 1879 eröffnet und war bereits der zweite Börsenbau der Stadt. Der alte Bau war nach nur 30 Jahren zu klein geworden.

Mit dem 50mm Objektiv stand ich wieder vor dem Problem, dass ich die Börse als solches nicht ganz aufs Bild bekommen hätte. Der Bulle allein hätte noch irgendwie gepasst, würde dann jedoch recht zusammenhangslos aussehen. Daher habe ich mich zu einem starken Ausschnitt entschlossen, der nur einen Teil des Bullenkopfes zeigt und im Hintergrund die klassische Architektur der Börse erahnen lässt. Da die Farben in dem Bild eine eher untergeordnete Rollen spielen, habe ich es anschließend in Schwarz-Weiss umgewandelt und die Kontraste noch etwas erhöht.


Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann