Schlagwort: Kenia

Reisen ist eine fantastische Sache. Gerade für jemanden, der das Fotografieren als Hobby hat, bedeutet das Reisen in Ferne Länder ganz neue Motivwelten – ganz zu schweigen natürlich vom Erlebnis ein neues Land kennen zu lernen. Dank Flugzeug und Internet ist dabei heute die Welt so klein geworden wie nie zuvor – Ziele, die für […]

Mehr lesen

Diese Aufnahme entstand während unserer ersten Kenia-Safari 2011, als wir in der Maasai Mara waren. Es war Hochsommer im August und gerade die Zeit der Großen Migration, bei der Millionen von Tiere aus der angrenzenden Serengeti über den Mara-River in die Maasai Mara strömen. Der Grund für die Wanderung ist, dass zu dieser Zeit in […]

Mehr lesen

Darf ich vorstellen: das ist Poco! Poco und ich haben uns 2014 getroffen bei unserem Besuch im Ol Pajeta Reserve, wo es eine Shimpansen-Auffangstation gibt. Hier finden mishandelte, kriegsgefährdete und kranke Shimpansen eine neue Heimat und gleichzeitig versucht man Besuchern die Menschenaffen etwas näher zu bringen, denn in der Tat sind sie mit uns so […]

Mehr lesen

Freitag, 12.12.2014 – Abschied aus Afrika Nach einer rastlosen Nacht war heute auch schon der Tag angebrochen, an dem es für mich Abschied nehmen hieß von Kenia, denn ich sollte am Abend weiterfliegen nach Dubai, während Milly hier noch die letzte Woche allein verbringt. Von daher haben wir am Morgen erstmal unsere Sachen wieder gepackt, denn auch […]

Mehr lesen

Donnerstag, 11.12.2014 – Ein rauschendes Fest Die letzte Nacht war in der Tat etwas ruhiger gewesen uns so konnten wir etwas ausgeruhter in den heutigen Tag starten, an dem wir komplett in Ndori bleiben sollten. Der Tag sollte aber trotzdem ein recht langer werden. Für heute war eine kleine Feier geplant, zu der Milly ihre besten […]

Mehr lesen

Mittwoch, 10.12.2014 – Kisumu und die vorzeitige Bescherung Oje, war das eine letzte Nacht gewesen. Die harte Matratze und die spärlichen Kissen unseres Bettes sollten dabei das kleinste Problem sein. Vielmehr waren es Hunde und Katzen, die uns beiden den Schlaf geraubt haben während sie ohne Unterbrechung jaulten und gegen Blechteile sprangen. Hinzu kommt, dass […]

Mehr lesen

Dienstag, 09.12.2014 – Auf zum Viktoriasee Am heutigen Morgen hieß es bereits um 6 Uhr wieder aufstehen, denn unsere Tage am Strand von Diani Beach sind  vorüber und heute stand die nächste Etappe des Urlaubs auf dem Plan: die Reise nach Ndori am Viktoriasee, wo die Familie von Milly lebt. Viertel vor 7 waren wir […]

Mehr lesen

Sonntag 07.12.2014 und Montag 08.12.2014 – Entspannte Tage in Diani Beach Unsere letzten beiden Tage am Strand waren schon wieder angebrochen und morgen soll es bereits weiter nach Kisumu zu Milly’s Eltern gehen. Von daher haben wir beide diese zwei Tage genutzt, um uns noch ein wenig zu erholen. Gestern hatten wir nachdem wir so […]

Mehr lesen

Samstag, 06.12.2014 – Dorf- und Nachtleben an der Küste Kenias Und schon ist wieder ein neuer Tag in Kenia angebrochen und wie die vergangenen so verspricht auch dieser ein sonniger und (zu) warmer Tag zu werden. Doch als ich heute um 5:50 Uhr aufgestanden bin, waren die Temperaturen noch sehr erträglich. Zu meinem Erstaunen war […]

Mehr lesen

Freitag, 05.12.2014 – Entspannung im Hotel Nach dem gestrigen Ausflug habe ich heute den Tag wieder im Hotel, um mich auszuruhen und meinen Sonnenbrand zu pflegen. Milly nutzt derweil die Gelegenheit, um nach Mombasa zum Shoppen zu fahren. Ich hatte nicht wirklich Lust auf Mombasa und zum anderen ist es für Touristen derzeit nicht angeraten […]

Mehr lesen

Donnerstag, 04.12.2014 – Die Unterwasserwelt vor der Küste von Shimoni Nachdem wir den gestrigen Tag sehr ruhig verbracht hatten, gab es für heute wieder etwas Programm, was aber auch hieß, dass wir wieder früh aufstehen mussten. Der von uns gebuchte Ausflug ging bereits um 7:10 Uhr am Hotel los und so waren wir die allerersten, […]

Mehr lesen

03.12.2014 – Ausruhen am indischen Ozean Nachdem die Entertainmentmusik gestern gegen 11 Uhr verstummt war, haben wir eine ruhige Nacht verbracht, waren aber beide heute Morgen schon wieder um halb Sieben auf den Beinen. Irgendwie hatten wir noch den Safari-Rhythmus im Blut. Gegen Acht sind wir dann schließlich aufgestanden und haben kurz gefrühstückt. Im Anschluss […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung