Schlagwort: Trier

Und schon ist ein weiteres Jahr vorüber und 2017 ist frisch gestartet. Insofern wünsche ich allen Lesern des Blogs auf diesem Wege zunächst einmal alles Gute für das neue Jahr und allen Fotografen unter euch stets gutes Licht! Ein neues Jahr ist aber auch immer Gelegenheit, das zurückliegende nochmal Revue passieren zu lassen. 2016 war […]

Mehr lesen

Eine Faustregel in der Fotografie lautet, dass für scharfe Bilder die Belichtungszeit kürzer als 1/(Brennweite im 35mm Äquivalent) sein muss. Wer also ein einer Vollformat (35mm)-Kamera fotografiert mit einer Brennweite von 50mm kann maximal eine Belichungszeit von 1/50stel Sekunde aus der Hand halten für ein scharfes Bild. Mit geeigneten Kamerahalte- und Atemtechniken kann man diesen Wert zwar noch etwas stressen, […]

Mehr lesen

Nach den Feiertagen, dir ihr hoffentlich alle genossen habt, meldet sich auch mein Fotoblog zurück und damit erstmals im Jahr 2014, dem dritten Jahr, in dem dieser Blog existiert. Und mit was beginnt man wohl ein neues Jahr besser, als mit einem Feuerwerksfoto. Leider ist diese Aufnahme nicht an Sylvester in diesem Jahr entstanden. Um […]

Mehr lesen

Nach fast zwei Jahren habe ich es an diesem zweiten Aprilwochende 2012 endlich geschafft, eine weitere Etappe auf dem Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier zu laufen. Los ging es dort, wo die letzte Wanderung aufhörte – in Traben-Trarbach. Damals bin ich mit einem zweifach umgeknickten Knöchel in Trarbach angekommen und hatte keine große Gelegenheit, mir […]

Mehr lesen

Gestern habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Tour mit dem Rad gewagt. Ein Prospekt hatte den Sauertal-Radweg von Wasserbillig bzw. Wasserbilligerbrück bis nach Echternach/Echternacherbrück angepriesen. Das ganze sind gut 50km. Da ich aber keine Lust hatte, das Fahrrad ins Auto zu packen bin ich direkt ab Trier gefahren und hatte mir offen gelassen, […]

Mehr lesen

23.06.2010 Vor gut einem dreiviertel Jahr hatte ich die ersten Wandertage auf dem Camino zwischen Koblenz und Trier verbracht, wenn auch nicht immer bei sonderlich gutem Wetter. Dennoch sind die Wanderungen entlang der Mosel etwas besonders schönes. Und so habe ich mir heute an einem sonnigen Juni-Tag, der zwar noch kalt beginnt, aber warm zu […]

Mehr lesen

07.10.2009, 8:55 Uhr: Tag 4 und noch sitze ich hier beim Frühstück im Weingut Hirschen-Schuster in Mesenich. Das Frühstück ist mehr als gut um nicht zu sagen klasse und entschädigt für eine schreckliche Nacht. Dies lag jedoch weniger am Zimmer als an meinem schmerzenden Knie. Damit ist auch klar, dass ich heute keinesfalls über die […]

Mehr lesen

05.10.2009 – 7:55 Uhr Und schon beginnt der zweite Tag meiner Wanderung entlang des Mosel-Caminos. Noch bin ich in Alken, wo ich gestern nach einer recht langen Wanderung von Koblenz aus angekommen bin. Gleich gibt es noch ein kurzes Frühstück bei den Gastleuten, bevor ich dann für den heutigen Tag aufbreche. Trotz des alles andere […]

Mehr lesen