Schlagwort: Utah

Im Capitol Reef National Park entstand das heutige Bild. Der Park ist einer der weniger bekannten im Westen der USA in Utah, aber nichtsdestotrotz ein landschaftlich sehr reizvoller. Vor allem die vielfarbigen Felsenplateaus bieten immer wieder spannende Einblicke in die Erdgeschichte, denn die verschiedenen Erdschichten verlaufen fast horizontal.

Mehr lesen

Das hier gezeigte Foto stamm aus dem Bryce Canyon in Utah, einem der landschaftlich faszinierendsten Nationalparks der USA. Der Bryce Canyon ist auch einer der höchsten Parks im Westen mit einer Höhe von 2400-2700m. Das ursprünglich flache Gelände besteht aus Basalt und Sandstein und hob sich über die Jahrmillionen Jahre immer weiter an. Zwischenzeitlich gab […]

Mehr lesen

Der Gooseneck State Park in Utah gehört zu den Orten im Westen der USA, die nicht unbedingt an erster Stelle auf der Liste der touristischen Aktivitäten stehen und dennoch ist er einen Abstecher wert, schlängelt sich doch der San Juan River hier 8km lang durch das Gestein in welches er sich in Jahrmillionen 300m tief […]

Mehr lesen

Mir ist aufgefallen, dass ich schon lange keine Landschaftsbilder mehr hier hatte und daher kommt heute mal wieder eines. Es zeigt die Gegend, die als Synonym für den Wilden Westen gilt: das Monument Valley. Das heutige Hochlandplateau auf über 2000m Höhe war in geraumer Vorzeit mal ein Tieflandbecken und hat sich erst im Laufe der […]

Mehr lesen

Der Dead Horse Point Statepark ist ein nur sehr kleiner Park in Utah, nahe dem Canyonlands Nationalpark und trotzdem bietet er dem Besucher einige unverwechselbare Aussichten, die durchaus mit dem Grand Canyon mithalten können. Seinen Namen hat er daher, dass früher Pferde auf dieses Hochplateau getrieben wurden, welches nur durch einen schmalen Zugang erreichbar war. […]

Mehr lesen

Und wieder ein neuer Tag. Heute hieß es weg aus Moab und zum nächsten, weltbekannten Ziel – Torrey, Utah 😉 Nach einem kurzen Frühstück ging es ab auf die Strasse und erstmal gut 150km durch recht langweilige Landschaft. Dann kam der erste Stop für heute und zwar der Goblin Valley Statepark. Da es mal wieder […]

Mehr lesen

…war das ein Tag – ich mache heute keinen unnötigen Schritt mehr, aber von Beginn an… Kurz nach 7 hieß es auch heute wieder aufstehen. Nach einem kleinen Frühstück mit ein paar Cornflakes habe ich dann meine Sachen gepackt und mich ins Auto gesetzt, doch zunächst einmal noch nicht fürs Sightseeing, sondern um es erstmal […]

Mehr lesen

Heute morgen habe ich mal bis dreiviertel 8 ausgeschlafen und das war eine gute Entscheidung, denn draußen war es noch total wolkig gewesen. Nach einem kleinen Frühstück ging es dann (nach einem Tankstop) auf zum Tagesziel Canyonlands Nationalpark (heute der Islands in the Sky-Bereich). Doch vorher gab es noch einen kleinen Statepark zu besichtigen – […]

Mehr lesen

…oder so ähnlich hätte das Tagesmotto lauten können. Aber vorher hatte der Herr erstmal den Morgen gesetzt und der hatte es in sich. Die Nacht hatte ich ja mit Schlafsack und Isomatte in einem Indianer-Hogan verbracht. Gegen halb sieben wurde ich dann geweckt. Soweit so gut. Als ich jedoch mal kurz vor die Hütte raus […]

Mehr lesen

Heute gab es nur ein Ziel – Monument Valley. Nachdem mal wieder um 7 der Wecker geklingelt hatte, war ich kurz vor 8 dann soweit, aufbrechen zu können. Zum Monument Valley sind es von Page aus gute 120 Meilen, also rund 2 Stunden Fahrt. Kurz vor dem Valley habe ich dann nochmal in Kayenta meinem […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung