Waffenstillstand bei der UN

Diese Skulptur steht vor dem Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York City und obwohl sie recht weit von uns entfernt ist, hat sie doch eine Verbindung zu unserer Großregion, denn es war Luxemburg die die „Non Violence“ (Keine Gewalt) genannte Skulptur Ende der 80er Jahre der UN schenkten. Sie symbolisiert Waffenstillstand und das Ende von Gewalt – zwei der Ziele die die UN verfolgt. Entworfen wurde die Skulptur allerdings nicht in Luxemburg, sondern durch einen schwedischen Designer – also quasi ein multinationales Stück. Insgesamt gibt es noch zwei weitere Originale dieser Skulpturen – eine in Malmö und eine in Luxemburg. Kopien stehen in vielen anderen Städten, darunter auch in Berlin.

Die Inspiration für die Werke war wohl die Ermordung von John Lennon gewesen, welche die Welt 1980 geschockt hatte.