Kategorie: Portfolio

Meine schönsten Bilder

Heute ein erstes Bild aus unserem Urlaub vor wenigen Wochen in der Bretagne. Unser Ausgangsort war Saint Malo, die alte Korsarenstadt an der Küste, welche mit ihren Intra Muros eine tolle Athmosphäre bietet. Von den Stadtmauern aus schlängelt sich die Mole ins Meer und bildet mit ihrem Leuchtfeuer am Ende die Einfahrt zum Hafen von […]

Mehr lesen

Dieses Bild aus Mailand stammt aus dem Jahr 2005, ist aber bis heute eines meiner Lieblingsbilder. In einer recht versteckten Gasse der Stadt waren in einem Wohnhaus die Fenster des untersten Geschosses zugemauert. Um das Mauerwerk zu verbergen, wurden die Fenster dann mit modischen Plakaten beklebt. Gemeinsam mit dem Fahrrad vor dem mittleren Fenster ergab […]

Mehr lesen

Diese Aufnahme entstand in der Nähe des Devils Postpile National Monument in Kalifornien. Während das Monument im Wesentlichen aus den markanten Basaltsäulen besteht, bietet die Umgebung Wanderwege durch den Wald zu einem Wasserfall.  Der Wald bietet seit 1992 ein recht skurriles Bild, denn von Wald kann man eigentlich nicht mehr reden, schließlich befinden sich fast […]

Mehr lesen

Bei uns klingt der Sommer langsam aus, die Nächte werden wieder länger und die Kälte erreicht das Land. Da will ich doch heute nochmal ein wenig die Sommerzeit fotografisch zurückholen mit einem Bild welches 2007 in Fort Lauderdale, Florida am Strand entstanden ist. Die Strandwachthäuser in den USA erinnern mich zwangsweise immer an Baywatch – ein […]

Mehr lesen

Das heutige Bild stammt aus unserem Nachbarland Tschechien, genauergesagt vom Wenzelsplatz in Prag. Es  zeigt die Statue des heiligen Wenzel dem Namenspatron des Platzes, der in der Geschichte Prags, insbesondere auch der jüngeren Geschichte Bedeutung hatte. In der Nähe des Denkmals verbrannte sich 1969 der Student Jan Palach aus Protest gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings. Ebenso […]

Mehr lesen

Die Weinlese steht an, bzw. hat für einige Sorten schon begonnen und so will ich dies thematisch natürlich nicht auslassen. Da ich im Moment noch arg mit dem Sortieren von Bildern aus der Bretagne beschäftigt bin, muss allerdings ein Bild aus dem Frühjahr 2008 herhalten. Entstanden ist es an der Obermosel zwischen Nittel und Perl. […]

Mehr lesen

Ein wenig wie eine Fassade aus Karten sieht das Gebäude der Bundespressekonferenz im Berliner Regierungsviertel aus. Zumindest besticht der Bau durch seine klare Formensprache und dem Spiel der Reflexionen im Glas. Die Bundespressekonferenz ist eine Vereinigung von Journalisten, welche über das (politische) Geschehen in der Republik berichtet und existiert seit kurz nach der Gründung der […]

Mehr lesen

Wer durch die Eisenacher Straße in Berlin-Hellerdorf als Unkundiger fährt könnte im ersten Moment einen Schreck bekommen, balanciert doch auf einem der Häuser jemand scheinbar auf einem vorstehenden Pfahl. Erst bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass es sich um ein Skulpturenensemble handelt. Hubertus von der Goltz erschuf im Auftrag diese Kunstwerke die seit 1997 auf […]

Mehr lesen

Die letzten Tage war es recht ruhig hier auf dem Blog, was aber den einzigen Grund hatte, dass ich beschäftigt war, viele neue Fotos zu machen, durch die ich mich die nächsten Tage erstmal durchwühlen muss, denn tolle Tage in der Bretagne und Paris liegen hinter uns. Heute gibt es dagegen ein Bild aus unserem […]

Mehr lesen

Dieses Bild ist fast 8 Jahre alt und damit zu einer Zeit entstanden, als digitale Spiegelreflexkameras noch unerschwinglich für mich waren und man glaubte 2 Megapixel Auflösung seien doch genug. Insofern wird es dieses Bild zwar nie auf Postergröße bringen, für mein Blog hingegen reicht die Größe allemal. Entstanden ist das Bild auf der griechischen […]

Mehr lesen

Ob dieses Haus in Frankfurt hinter seinen Fenstern voller kranker Leute ist, nur infizierte Computer enthält oder sonst einer Plage unterliegt weiss ich nicht. Sicher ist nur, dass es ein Internetcafé mit dem Namen „Virus“ beherbergt. Für mich war das Café jedoch zweitrangig vor dem Namen, denn der Schriftzug Virus an einer Hauswand ist ungewöhnlich […]

Mehr lesen

Noch heute hat Berlin an der ein oder anderen Stelle Reste der Architektur aus dem Dritten Reich zu bieten. Meist glänzen diese Gebäude nicht unbedingt durch Wärme und besondere Verspieltheit, sondern drücken vielmehr Macht aus und lassen den Menschen dagegen klein wirken. Dies trifft auch auf das Grundensemble des Messegeländes in Berlin zu, dessen Hauptgebäude […]

Mehr lesen

Im Zentrum der kleinen Luxemburger Stadt Echternach befindet sich die Abtei Echternach mit der angeschlossenen Willibrord Basilika. Die Abtei aus dem 7. Jahrhundert war ein Benediktinerkloster. Gegründet wurde das Kloster von einem Wandermönch namens Willibrord, der aus dem angelsächsischen kam – er wird noch heute in der Gegend hier verehrt. Bekannt ist die Abtei auch […]

Mehr lesen

Das Paul Löbe Haus im Berliner Regierungsviertel habe ich hier schonmal bei Nacht gezeigt: Paul-Löbe-Haus Dieses Mal gibt es ein Bild bei Tag und zwar genau von der entgegengesetzten Front des Hauses. Durch die Verspiegelung der Scheiben habe ich die Perspektive versucht so zu wählen, als wäre die Spiegelung die Fortsetzung des Hauses, um so […]

Mehr lesen

Die Plattenbauten des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf genießen allgemein nicht den besten Ruf, wobei sie diesen oft aus der Vergangenheit geerbt haben und er oftmals von Leuten gefestigt wird, die selbst noch nicht dagewesen sind. Sonst würden viele merken, dass sich in den vergangenen 20 Jahren viel getan hat und manche Platte von damals heute nicht […]

Mehr lesen

Heute kommt das letzte der offiziellen Bilder meiner an der Europäischen Kunstakademie in Trier entstandenen Mini-Serie in der ich Alltagsgegenstände in surrealen Situationen zeige (es gibt noch ein paar Bilder mehr, quasi eine „B-Serie“). Auch diese Bild entstand in einer Industrieruine. Es zeigt Scheibenenteiser, der damit wirbt, dass man „sicher durch den Winter“ kommt. Ob […]

Mehr lesen

Bild 9 meiner Serie zum Thema Alltagsgegenstände in surrealen Situationen ist auch in einem verlassenen Industriegebäude entstanden. Hier gab es einige Rohrleitungen und da kam mir die Idee, eine Wasserflasche anzuschließen. Der Zufall wollte, dass das Gewinde der Flasche exakt zum Rohr passte und so war schnell ein gutes Bild gemacht. Es schaut fast so […]

Mehr lesen

In der gleichen Industrieruine wie im vorherigen Bild habe ich auch den kleinen Joystick gefunden, der an meine alten Tage am C64 erinnert. Da auch ein kaputter Bürostuhl in der Halle stand, kam mir die Idee zu diesem Bild, da es gut zu meinem Thema passte, Alltagsgegenstände in surrealen Situationen zu zeigen. Entstanden ist das […]

Mehr lesen

Bild 7 meines Mini-Fotoprojekts an der Europäischen Kunstakademie in Trier verlässt wieder die Kirche und geht in eine alte Industrieruine, wo ich diese humorvolle Graffiti nebst der Luftballons vorgefunden habe. Alles in dem Bild ist bereits so arrangiert gewesen – ein seltener Glücksfall für einen Fotografen und so kamen auch die Luftballons in mein Fotoprojekt, […]

Mehr lesen

Als sechstes Bild meiner Serie zum Thema Alltagsgegenstände in surrealen Situationen kommt ein humorvolles Bild. Ich wollte bei der Serie gern ein Bild aus dem Trierer Dom dabei haben und hatte überlegt, welcher Gegenstand, den ich im Supermarkt kaufen kann, würde thematisch zur Kirche passen. Mein erster Ansatz war ein Apfel (wegen des Apfels bei […]

Mehr lesen

Halbzeit bei den Bildern aus meinem Mini-Projekt bei der Europäischen Kunstakademie in Trier. Dies ist eines meiner Lieblingsbilder. Aufgenommen in einem Trierer Parkhaus zeigt es ein parkendes Auto. Das ganze würde natürlich nicht in die Serie zum Thema Alltagsgegenstände in surrealen Situationen passen, wenn nicht irgendwas nicht stimmen würde und so ist es hier die […]

Mehr lesen

Fast Halbzeit bei meinen Bilder der Alltagssurealismus-Serie, die letzte Woche bei einem Workshop an der Europäischen Kunstakademie in Trier entstand. Ziel war es Alltagsgegenstände in ungewöhnlichen Umgebungen zu zeigen – Umgebungen, die aber dennoch einen Bezug zu dem Gegenstand haben. So war es auch hier, denn der Wecker im Bild ist eine Dopplung der Uhr […]

Mehr lesen

Das dritte Bild meiner an der Europäischen Kunstakademie in Trier (EKA) entstandenen Serie zum Thema Alltagssurrealismus schließt an das zweite Bild an, denn auch hier geht es um die Energie, nur das hier nicht Windräder und ein Ventilator die Hauptrolle spielen sondern zwei Steckdosen und ein Hochspannungsmast. Auch gehören die Gegenstände irgendwie zusammen, schließlich bringt […]

Mehr lesen

Heute das zweite Bild aus meinem Kurs bei der Europäischen Kunstakademie in Trier. Ziel der Bilder war es, Gegenstände aus dem Alltag in surrealen Situationen zu zeigen, d.h. Situationen, wo der Gegenstand zwar irgendwie reinpasst, aber nicht wirklich reingehört. So kam es auch zu dieser Aufnahme von 3 Windrädern, wobei das dritte Windrad natürlich keines […]

Mehr lesen

Die vergangene Woche habe ich einen Fotografiekurs an der Europäischen Kunstakademie in Trier besucht, bei dem es darum ging, innerhalb der Woche ein kreatives Projekt durchzuführen und die Arbeiten am Ende zu präsentieren. Mein Thema war es, Alltagsgegenstände in ungewöhnlichen Situationen zu zeigen, d.h. Situationen die zwar mit dem Gegenstand zu tun haben, aber nicht […]

Mehr lesen

Während meines Fotoworkshops in Trier diese Woche ist mir dieser Behälter in der Nähe des Trierer Doms aufgefallen. Eigentlich soll er Hundebesitzern eine Tüte zum Aufsammeln des Hundekots ihres vierbeinigen Freunds spenden, doch hier hat der abgebildete Hund auf dem Behälter anscheinend einige nicht ganz legale Medikamente genommen, zumindest dem Blick nach zu urteilen.

Mehr lesen

Diese Yucca Palme im Joshua Tree Nationalpark in den USA scheint uns mit ihren Fingern (Ästen) ein Peace-Signal zu geben und friedlich ist es in der Tat in diesem Nationalpark, der sicher nicht so überlaufen ist, wie einige andere im Westen der USA, aber trotzdem für mich einer der sehenswertesten ist. Der Joshua-Baum ist eine […]

Mehr lesen

Während uns in Deutschland (endlich) ein paar Sommertage gegönnt sind, will ich doch mit einem kleinen Foto dafür Sorgen, dass wir die andere Seite des Wetters nicht vergessen. Nein, Scherz beiseite. Ich bin diese Woche auf einem Fotokurs und daher greife ich ein wenig auf Archivmaterial zurück und so bin ich auf dieses Bild gestoßen, […]

Mehr lesen

Der Froschkönig spielte im Rheingau im Örtchen Niederreihmbach – zumindest wenn es nach diesem Bild geht, denn genau dort wurde diese Szene aufgenommen. Der Kuhweg auf dem diese Szene spielt war früher einzige Möglichkeit der Winzer und Bauern gewesen zu ihren Länderreihen zu kommen. Heute kann man hier diverse Märchenszenerien entdecken, während man Stück für […]

Mehr lesen

In Marokko in der Sahara ist dieses Bild entstanden. Auf einer Rundreise durch das Land stand auch ein Ausflug in die Wüste auf dem Programm, was unsere Gruppe mit dem Kamel absolvierte. Wie man sich vorstellen kann, waren wir nicht die einzigen, die diesen Ausflug an einem solchen Tag und schon gar nicht zu Sonnenuntergang […]

Mehr lesen

Dieser schöne Rosenstrauch, der sich am Fachwerkhaus festklammert stand 2008 in Kiedrich in der Nähe von Eltville am Rhein. Ich kam dort auf einer Wanderung von Eltville nach Schlangenbad vorbei. Kiedrich mit seinen 4000 Einwohnern hat einen schönen Ortskern der durch die Kirche St. Valentinus aus dem 15. Jahrhundert dominiert ist. Der Dom hat eine […]

Mehr lesen

Bei einer Stadttour durch Rom ist mir in einer Gasse nahe dem Trevi-Brunnen dieses Restaurant aufgefallen, was einfach so wunderbar in den italienischen Flair der Stadt gepasst hatte und natürlich wegen des Namens: That’s amore. In der Nachbearbeitung wurde die Perspektive etwas geradegerückt, weswegen leider oben ein Teil des Bogens verloren gegangen ist – ich […]

Mehr lesen

Vor Kurzem war ich auf einem Fotoworkshop mit dem Namen „Die Fotojäger“. Dieser sollte mich und die anderen Teilnehmer dazu anregen kreativer zu werden und fotografisch neue Dinge zu entdecken. Zu diesem Workshop gehörte unter anderem ein Spaziergang durch das Maarviertel in Trier-Nord, wo jeder versuchen sollte, kreative Blickwinkel zu finden. Dabei sollte nach Möglichkeit […]

Mehr lesen

Florida bringt man nicht gleich mit Spanien in Verbindung, aber wer schonmal da war, weiss, dass der Bundesstaat auf ein spanisches Erbe zurückblickt und man dieses mancherorts auch noch sehen kann, wie hier in St. Augstine. Das hiesige Fort wurde ab 1672 errichtet und nach 23 Jahren schließlich fertig. Nur kurze Zeit später musste es […]

Mehr lesen

Letzten Sonntag hat der Sommer 2012 sich mal wieder von seiner regnerischen Seite gezeigt und so musste ein geplanter Fotoausflug an die Mosel leider umdisponiert werden. Das Alternativprogramm bestand aus dem Schmetterlingsgarten (Jardin de Papillon) in Grevenmacher in Luxemburg, nahe der deutschen Grenze. Leider waren wir nicht die einzigen, die auf diese Idee kamen und […]

Mehr lesen

Samstag war meine erste Gelegenheit mal ein Feuerwerk zu fotografieren, da in Trier Moselfest war. Ich bin also knapp eine Stunde vorher hingefahren. Eigentlich wollte ich mich dann auf die Kaiser-Wilhelm-Brücke stellen, habe die Idee aber gottseidank verworfen, denn auf der Brücke sind Straßenlaternen, die bei langen Belichtungen jedes Bild ruiniert hätten. So habe ich […]

Mehr lesen

Die Everglades in Florida sind einer der ungewöhnlichsten der amerikanischen Nationalparks. Ihre Landschaft aus Mangroven und Wasser zieht sich scheinbar endlos dahin. Und trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) sind sie doch faszinierend zu besuchen. Dieses Bild entstand außerhalb des eigentlichen Nationalparks, denn ich war mit einem der Luftkissenboote da, welche wegen des Lärms (zurecht) nicht […]

Mehr lesen

Wie ein Bild aus vergangenen Zeiten wirkt diese Szene vor einem Restaurant in St. Augustine, Florida. Als ich 2007 im Juni dort war, war das Wetter floridatypisch schwülwarm und jeder Schritt im Freien ließ die Sehnsucht nach klimatisierten Räumen größer werden. Und doch lohnt ein Besuch der Stadt, denn an vielen Stellen kann man das […]

Mehr lesen

Der Mickey Mouse Hut mit dem großen Mäuseohren an der Seite ist in den MGM-Studios in Orlando Florida zu finden. Ich war 2007 dort – zwar spät für einen Kindheitstraum, aber gerade dieser Park macht auch Erwachsenen Laune. Als ich dort war befand sich ein Flieger am Himmel, der Buchstaben in den Himmel malte.  Als […]

Mehr lesen

Miami und insbesondere Miami Beach stehen für buntes überschwengliches Leben in Florida. Dazu gehören natürlich auch traditionelle amerikanische Straßenkreuzer und wenn diese noch so bunt wie diese Stadt sind, dann ist es ein gutes Fotomotiv. So gesehen 2007 auf meiner Tour durch Florida. In der Nachbearbeitung habe ich die Belichtung deutlich angehoben und die Gradiationskurve […]

Mehr lesen

Das kleinste Postamt der USA steht in Florida in Ochopee. Als solches wurde es jedoch nicht erbaut, sondern erst 1953 umgewidmet. Damals brannte das alte Postamt ab und man nutzte diesen alte Geräteschuppen fortan. Als der Highway ausgebaut wurde, musste das Postamt einmal seinen Platz leicht wechseln und wurde etwas versetzt. Heute ist es vor […]

Mehr lesen

Leider hat es ja gestern gegen Italien nicht geklappt mit dem Fußball, also höchste Zeit sich wieder dem Sommer zu widmen (so er denn mal kommt). Dieses Bild ist letztes Jahr auf der Bundesgartenschau (BuGa) in Koblenz entstanden. Auswahl an zu fotografierenden Blumen hab es dort ja genug. Ich fand  das Spiel der rot, gelb und […]

Mehr lesen

An dieser Tankstelle wird wohl niemand mehr Benzin bekommen. Gelegen an der ehemaligen Route 66 in der heutigen Geisterstadt Ludlow ist sie heute ein Relict vergangener Zeiten. Die Route 66 ist aber gerade wegen dieser Zeitzeugen ein immernoch spannender Ort (bzw. Weg). Man sollte sich Zeit nehmen auf dem Weg und immer die Augen offenhalten. […]

Mehr lesen

Lange wird das Logo der WestLB wohl nicht mehr in Düsseldorf zu finden sein, denn die einst größte Landesbank, die sich auf Augenhöhe mit der Deutschen Bank sah, ist zur Zerschlagung freigegeben. Zu oft war sie statt mit guten Gewinnen mit Skandalen in der Presse und immer wieder mußte ihr unter die Arme gegriffen werden […]

Mehr lesen

Straßenszene aus meiner Tour 2009 entlang der Westküste Kalifornien. Viele Orte in den USA haben Namen, welche kurios sind und so ging es hier links nach Harmony (Harmonie). In der Nachbearbeitung habe ich die Kontraste erhöht und die Sättigung allgemein etwas zurückgenommen sowie Schatten leicht aufgehellt.

Mehr lesen

Der Sommer beginnt gerade (auch wenn das Wetter noch nicht ganz danach aussieht) und daher gibt es noch einen kleinen fotografischen Abschiedsgruß aus dem Frühling. Aufgenommen im Weinberg bei Trier mit einem 60mm Makro-Objektiv mag ich das Bild vor allem wegen seinem schönen Bokeh und der im Hintergrund erahnbaren Pflanze mit ihrer hängenden Blüte.

Mehr lesen

Nochwas aus meiner kleinen Serie Frankfurt@50mm. Das Bild entstand am Ende der Taunus-Anlage nahe der alten Oper. Irgendwie passte das Rote Licht der Laterne symbolisch zur Situation der Bankenwirtschaft, denn wirklich grünes Licht gibt es schon seit Jahren nicht mehr – vielmehr stolpert man von einer Krise in die nächste.

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung