Kategorie: Berlin

Architekturfotos aus Berlin

Der Berliner Alexanderplatz ist sicher einer der interessantesten Orte in Berlin, gibt es doch in seiner unmittelbaren Umgebung so viel zu entdecken, angefangen beim Fernsehturm, den S-Bahnarkaden, der sich anschließenden Karl-Marx-Allee, dem Haus des Lehrers, dem Roten Rathaus und wie hier auf dem Bild zu sehen die Urania Weltzeituhr. 1969 wurde sie auf dem Alexanderplatz […]

Mehr lesen

Der Reichstag in Berlin ist neben dem Brandenburger Tor wie kaum ein anderes Gebäude in Deutschland ein Symbol der (z.T. unrühmlichen) deutschen Geschichte, genauso wie der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Wer der Gebäude betritt nimmt dabei unweigerlich zuerst den großen Schriftzug über dem Eingangsportal wahr: DEM DEUTSCHEN VOLKE. Diese Inschrift war bereits bei der […]

Mehr lesen

Wer an Berlin Hellersdorf denkt, der hat unweigerlich schnell Plattenbauten vor dem Auge und in der Tat lässt sich nicht leugnen, dass Hellersdorf wie so viele Neubaugegenden der späten DDR-Zeit eine Plattenbausiedlung ist. Man sollte allerdings auch nicht die Augen mit diesem Vorurteil verschließen, sondern auch anerkennen, dass sich seit der Wende hier vieles getan […]

Mehr lesen

Die Arbeit mit dem Graufilter kann zu spannenden Ergebnissen führen und das nicht nur bei Wasserfällen, sondern auch in der Großstadt. Diese Aufnahme zeigt den U-Bahnausgang Alexanderplatz in Richtung Haus des Lehrers. Durch den Einsatz des Graufilters konnte ich dabei die Menschen, welche gerade aus dem Bahnhof kamen wie Geister erscheinen lassen, da sie durch […]

Mehr lesen

U-Bahnhöfe sind tolle Fotomotive und wenn die U-Bahnen wie in Berlin auch noch eine solch einprägsame Farbe wie Gelb haben, ist die Versuchung, ein Color Key zu machen immer groß. So auch bei dieser Aufnahme im U-Bahnhof Straußberger Platz in Berlin. Dieser Bahnhof liegt entlang der U5, welche den Osten der Stadt mit dem Alexanderplatz […]

Mehr lesen

Grafitti sind ja so eine Sache – meist eine Schmiererei, manchmal aber auch Kunst. Zu letzteren zählt sich auch das hier gezeigte Grafitti aus der Bundeshauptstadt Berlin, direkt am Spreeufer in der Nähe der Oberbaumbrücke. Wer es sehen will, sollte am Ost-Ufer der Spree stehen und von dort auf das Kreuzberger Ufer in die Cuvrystraße […]

Mehr lesen

Das Berliner Regierungsviertel kann man nur mit viel Fantasie als schön bezeichnen, ist es doch im Wesentlichen eine riesige, kalte Betonmasse, welche lediglich durch Glasfassaden aufgelockert ist. In dieses Ensemble fällt auch das heutige Bild der Verbindungsbrücke zwischen dem Paul-Löbe-Haus und dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Diese Brücke trägt den Namen „Sprung über die Spree“. Bei den Bundestagsabgeordneten […]

Mehr lesen

Wer vom Brandenburger Tor in Richtung Potsdamer Platz läuft kommt zwangsläufig an einem Gebiet vorbei, welches ausschaut, als wäre es lediglich eine vergessene Ansammlung von Betonquadern. Tatsächlich ist es aber die Gedenkstätte für die ermordeten Juden im zweiten Weltkrieg – oft auch unter dem Namen Holocaust Mahnmal bekannt. Errichtet wurde diese ungewöhnlich und nicht unumstrittene […]

Mehr lesen

Eine ältere Aufnahme von mir aus Berlin, aufgenommen vor dem Deutschen Theater. Irgendwie einladend wirkt die Skulptur mit der schwungvollen Inschrift „Verweile doch“, so wie sie hier aufgestellt ist. Und dabei handelt es sich nicht nur einfach um eine Aufforderung, sondern um ein literarisches Zitat vom Dichterfürsten schlechthin – Johann Wolfgang von Goethe. Das ganze […]

Mehr lesen