Kategorie: Portfolio

Meine schönsten Bilder

Unsere erste Nacht in Blankenberge verlief ruhig und wir konnten alle drei wunderbar zu den Geräuschen der Möwen einschlafen. Ich war dann morgens gegen halb 8 wieder auf und kurz darauf erwachte auch Milo aus seinen Träumen und wollte seinen Magen aufgefüllt wissen. Das passte insofern ganz gut, als dass wir unser Frühstück für 9:30 […]

Mehr lesen

Heute sollte es leider schon wieder zurück in die Heimat gehen – viel zu schnell verfliegen doch immer wieder diese Urlaubstage. Immerhin konnten wir uns nicht beschweren, denn bei traumhaftem Wetter hatten wir bislang viele Gelegenheiten für interessante Aufnahmen gehabt. Da unser Rückflug heute aber erst am späten Abend ging, blieb uns noch genügend Zeit, […]

Mehr lesen

Der vorletzte Tag war heute schon angebrochen und es sollte ein Tag ohne Zitronenfest werden, an dem wir nochmal ein wenig Nizza erkunden wollten. Am Morgen stand jedoch noch ein anderer Ort auf dem Programm: Villefranche-sur-Mer. Ich war 2008 schon einmal in dem kleinen Küstenort und fand ihn damals recht malerisch und so hatten wir […]

Mehr lesen

Nachdem der erste Tag ja doch recht lang geworden war und auch der heutige Tag in Nizza/Menton dem nicht nachstehen sollte, bestand am Morgen keine Hektik besonders früh raus zu kommen. Es war bereits 10 Uhr, als wir alle gefrühstückt und mit unseren Kameras bepackt das Hotel verlassen hatten. Der Vormittag war heute für Nizza […]

Mehr lesen

Am 18. Februar 2016 war es mal wieder soweit: zum bereits dritten Mal sollte es für unsere kleine Fotogruppe rund um Pia, Andrea, Tamas und mich auf Fototour gehen, nachdem wir 2014 in Kerry (Irland) und 2015 in Lissabon gewesen waren. Unser Ziel in diesem Jahr war Südfrankreich. Dazu kam es, als ich vor einigen […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht hatte ich schlecht geschlafen, als ob mein Körper schon wusste, dass ich morgen nicht mehr mit einem Ohr auf dem tuckernden Diesel der MS Lofoten ruhen würde. Insofern dauerte es lang, bis ich überhaupt zu einer Art Nachtruhe gefunden hatte. Entsprechend müde war ich auch noch, als es 7:30 Uhr zum Frühstück […]

Mehr lesen

Die Passage von Folda meinte es auf der Rückfahrt besser mit uns als vor einigen Tagen. Zwar schaukelte es auch diesmal etwas, aber nur ab und zu und bei weitem nicht so schlimm wie wir es schon hatten. Vielleicht waren wir alle aber auch nur abgehärtet seit dem Sturm beim Nordkap. Ich war jedenfalls für […]

Mehr lesen

Wie schon gestern, hatte ich mich auch heute nach einer ruhigen Nacht gegen Viertel vor Acht aus dem Bett bewegt. Vor dem Frühstück wurden dann noch schnell die Bilder der letzten Tage gesichert, während ich mich wieder in eine halbwegs vorzeigbare Form brachte. Der heutige Tag ist vor allem ein Tag auf See ohne nennenswerte […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht war die bislang ruhigste hier an Bord. Das Schiff hatte sich kaum mit den Wellen bewegt und so konnte ich endlich mal durchschlafen, bis Viertel vor Acht der Wecker klingelte. Wir waren gerade dabei Harstad anzulaufen, als ich zum Frühstück hochkam und als ich fertig war, liefen wir gerade wieder aus. Es […]

Mehr lesen

Was war das für eine Nacht! Es war kaum möglich, mal in den Tiefschlaf zu versinken, denn das Schiff kam immer mehr ins Schaukeln und ich rollte immer von einer Seite zur anderen im Bett. Mal stieß ich mit dem Kopf gegen die Wand, mal mit den Knien und mal mit den Füßen. Und das […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht war definitiv die schlimmste bislang. Das Schiff war in ständiger Bewegung gewesen und ich rollte immer wieder von einer Seite des Betts auf die Andere. Zwischendrin war ich immer wieder wach geworden und fand nie einen wirklich festen Schlaf. Zweimal stand ich fast senkrecht im Bett, als es gekracht hat an meiner […]

Mehr lesen

TAG 6: AUF DEM WEGNACH HONNINGSVÅG Tag 6 auf der MS Lofoten begann damit, dass ich erstmal länger im Bett geblieben bin, denn heute war der kürzeste Tag dieser Reise. Erst kurz nach 9 sollte es zu dämmern beginnen und um 2 Uhr bereits wieder dunkel werden. Aber auch dazwischen sollte es nicht wirklich hell […]

Mehr lesen

Eine Reise im Winter in den Norden jenseits des Polarkreises, ist zwar einerseits eine Reise in die Welt der Dunkelheit mit kurzen Tagen und langen Nächten, aber auch die Chance auf die Sichtung von Nordlichtern. Nordlichter entstehen, wenn Partikel aus Sonnenstürmen auf die Atmosphäre der Erde treffen.  Durch die Reibung beginnt die Atmosphäre dabei zu […]

Mehr lesen

Nachdem es gestern 1 Uhr war, als ich ins Bett kam und es heute nicht vor 9 Uhr hell werden würde, hatte ich den Tag sehr ruhig angehen lassen und zunächst mal bis Viertel nach 8 ausgeschlafen. Als ich mich dann langsam aus dem Bett gepellt und soweit zurechtgerenkt hatte, dass ich zum Frühstück bereit […]

Mehr lesen

Die Nacht auf der Lofoten verlief ruhig und so konnte ich ganz gut schlafen, bis der Wecker mich Viertel vor Sieben weckte. In der vorherrschenden Dunkelheit aufzustehen war kein Selbstzweck, sondern der Wille, die Überquerung des Polarkreises mitzuerleben, welche zwischen 7 und 8 Uhr sein sollte. Noch während ich mich am Frischmachen war, kam dann […]

Mehr lesen

Die zweite Nacht auf der MS Lofoten verlief deutlich ruhiger als die Erste. Kaum etwas war von den Wellen zu merken und so war das einzig wahrzunehmende das stetige Tuckern des Diesels. Ich kam mir ein wenig so vor, wie Johann “das Gespenst” aus “Das Boot”, wenn er mit seinem Hörrohr an der Maschine lauschte, […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht war unruhig gewesen. Die Halte in Florø und Måløy hatte ich nur vom Bett aus mitbekommen, als die Maschinen gestoppt haben. Immer wieder wurde ich wach durch das Schaukeln des Schiffes und als 7:30 Uhr der Wecker klingelte, war ich eigentlich in der Stimmung, mich nochmal gepflegt für eine halbe oder ganze […]

Mehr lesen

Die Nacht in Bergen war unspektakulär und ruhig. Vor allem aber war ich weich gebettet – solch eine Matratze in der ich quasi gesamthaft versunken bin, hatte ich wissentlich noch nie. Nach dem langen Tag gestern konnte ich aber dennoch gut schlafen und bin heute kurz nach 8 Uhr munter wieder aufgestanden. Draußen war es […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht war kurz und unspektakulär. Das IBIS Budget Hotel gegenüber vom Luxemburger Flughafen machte seinem Namen alle Ehre. Aber mit 65 EUR pro Nacht war es halt auch günstiger als die Konkurrenz in der Nähe – Luxemburg ist nunmal nicht billig. Insofern habe ich mehr schlecht als recht die letzten Stunden vor dem […]

Mehr lesen

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – die schönste Jahreszeit für mich ist der Urlaub. Es ist die Spannung, neue Länder kennen zu lernen, die schönen Erinnerungen, die man mit Heim bringt und einfach das Erlebnis, die eigene Welt für ein paar Tage oder Wochen zu verlassen. Doch die Reise, die mir bevorsteht ist in […]

Mehr lesen

Unser letzter Tag in Dubai war heute angebrochen, doch wir konnten den ganzen Tag noch nutzen, da unser Flieger erst in der Nacht ging. Zunächst aber hatten wir beide aber erstmal ausgeschlafen, denn nach zwei Tagen, an denen ich jeweils schon um 5 Uhr aufgestanden war, wollte ich heute erstmal mich ausruhen, bis wir um […]

Mehr lesen

Unser vorletzter Tag. Irgendwie fehlt mir nachwievor der verlorene Montag von dieser Woche, denn wirklich wie Urlaub hat es sich irgendwie nicht bislang angefühlt – wahrscheinlich, weil es so stressig begonnen hatte. Aber trotzdem hatten wir bislang das beste aus den Tagen gemacht und so hatten wir es auch heute vor. Da in Dubai nichts […]

Mehr lesen

Die erste Nacht in unserem zweiten Hotel war eine Kurze – zumindest für mich. Die Lage des Hotels in der Business Bay wollte ich nämlich nutzen, um noch ein paar schöne Aufnahmen von der Skyline Dubais mit dem Burj Khalifa zu bekommen. Nun ist Dubai tagsüber allerdings nur mäßig fotogen, so dass man entweder auf […]

Mehr lesen

Nach drei Nächten im Atlantis The Palm hieß es heute Abschied nehmen, denn die zweiten drei Nächte der Reise werden in Dubai Business Bay in der Nähe von Downtown Dubai verbringen. Da aber die letzten Tage noch nicht mal Zeit war, dass Atlantis als Ganzes zu sehen, habe ich am Morgen zunächst noch eine Tour […]

Mehr lesen

An Tag 3 in Dubai (eigentlich erst Tag 2, denn der erste Tag war ja durch die verspätete Anreise verloren), sollte es das erste Mal weg von The Palm gehen. Unser erstes Ziel war die am äußersten Stadtrand gelegene IBN Battuta Mall. Um dorthin zu kommen, mussten wir aber erstmal weg von The Palm. Zu […]

Mehr lesen

Reisen ist eine fantastische Sache. Gerade für jemanden, der das Fotografieren als Hobby hat, bedeutet das Reisen in Ferne Länder ganz neue Motivwelten – ganz zu schweigen natürlich vom Erlebnis ein neues Land kennen zu lernen. Dank Flugzeug und Internet ist dabei heute die Welt so klein geworden wie nie zuvor – Ziele, die für […]

Mehr lesen

Und schon ist ein weiteres Jahr vorüber und 2017 ist frisch gestartet. Insofern wünsche ich allen Lesern des Blogs auf diesem Wege zunächst einmal alles Gute für das neue Jahr und allen Fotografen unter euch stets gutes Licht! Ein neues Jahr ist aber auch immer Gelegenheit, das zurückliegende nochmal Revue passieren zu lassen. 2016 war […]

Mehr lesen

Zum 6. Mal darf ich hier auf dem Blog euch schon ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen, welches ihr hoffentlich im Rahmen eurer Familie, Freunde und Bekannten verbringen könnt. Auch bei uns wird es ein besonderes Fest werden, da wir das erste Mal mit unserem kleinen Sohn Weihnachten feiern – quasi als vollständige Familie. Insofern […]

Mehr lesen

Manchmal muss man gar nicht weit weg fahren, um malerische Landschaften zu finden. Die Mosel gehört dabei in Deutschland mit Sicherheit zu den schönsten Flecken dazu. Die Weinbaukulturlandschaft ist dabei an sich schon sehenswert, besonders lohnt aber der Weg zum kleinen Örtchen Bremm bzw. nach Ediger-Eller. Zwischen diesen beiden Weinorten erstreckt sich der Bremmer Calmont […]

Mehr lesen

Nach der langen Anreise habe ich zumindest bis 9 Uhr heute morgen schlafen können. Ich war zwar auch dann noch todmüde, aber viel länger wollte ich nicht im Bett bleiben, da sonst auch der heutige Tag gleich noch mit verloren gewesen wäre. Highlight des heutigen Tages ist zweifelsohne der Helikopterflug am frühen Nachmittag. Zuvor haben […]

Mehr lesen

Ein Bahnhof war früher wie heute ein repräsentatives Symbol der Stadt, in der er steht, denn jeder Besucher, der mit dem Zug hier ankommt, wird zunächst dieses Gebäude als ersten Eindruck der Stadt erhalten. Während früher die Bahnhofe entsprechend ihrer Zeit prachtvoll verzierte Bauten waren, so sind es heute moderne Glas- und Stahlpaläste, welche aber […]

Mehr lesen

Wer in Venedig war, hat mit Sicherheit auch den Markusplatz besucht – jenen Platz, der Tag für Tag mit Touristen überflutet wird und dessen Charme sich erst in den Abendstunden wirklich zeigt. Und jeder der auf dem Markusplatz war, bringt mich Sicherheit auch mindestens ein Foto vom Markusturm mit nach Hause. Doch irgendwie sehen die […]

Mehr lesen

Da hatte wohl jemand keine Verwendung mehr für seinen Teddy und so fand er sich in einer verlassenen Bahnausbesserungshalle in Trier auf einem alten Bagger wieder. Leicht ramponiert schaut er drein und wird wohl keine Kinderhände mehr sehen. Insofern sei ihm hier ein kleines Abschiedsbild gegönnt. Diese Aufnahme entstand 2015 in einer alten Bahnhalle in […]

Mehr lesen

Verona – da denkt doch fast jeder direkt an Romeo und Julia und den Kampf der Capulets gegen die Montagues in Shakespeares berühmten Drama. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich vieles in der Stadt um die Geschichte von Romeo und Julia dreht und das Haus der Julia zu den meistfrequentierten Orten gehört. Natürlich […]

Mehr lesen

Diese Aufnahme entstand im vergangenen Jahr beim Mittelalterfest im kleine französischen Dorf Rodemack, ganz in der Nähe der deutschen und luxemburgischen Grenze. Rodemack ist bekannt für seinen gut erhaltenen mittelalterlichen Ortskern und wird deshalb auch La Petit Carcassonne Lorraine (das lothringische Carcassonne) genannt. Das Mittelalterfest ist eines der Hauptevents des ganzen Jahres, denn gerade durch […]

Mehr lesen

Das französische Schloss Versailles vor den Toren von Paris hatte wahrscheinlich längst nicht seine heutige Berühmtheit, gäbe es nicht den 73m langen, über 12 Meter hohen Spiegelsaal und dessen Rolle in der europäischen Geschichte. Das Schloss von Versailles wurde 1623 als Jagdschloss unter Ludwig XIII. errichtet. Doch einen Spiegelsaal gab es zu dieser Zeit noch […]

Mehr lesen

Sie gehört zu den wohl bekanntesten Skulpturen in New York: Die Atlas Bronze-Skulptur vor dem Rockefeller Center mit direktem Blick auf die St. Patricks Cathedral. Die Statue entstand zur gleichen Zeit wie das Rockefeller Center und wurde 1937 enthüllt. Wie das große Teile der Gegend, ist auch sie im Stil des Art Deco gehalten. Von den […]

Mehr lesen

Wer durch die hübsche Altstadt von Charleston, South Carolina spaziert, der wird irgendwann bei aufmerksamer Beobachtung darauf stoßen, dass die Hausnummern einen kleinen „Fehler“ haben: Sie sind gebrochen. D.h. nach einer Nummer 18 kommt nicht etwa die 19 (bzw. die 20, da gerade und ungerade Nummern auf verschiedenen Straßenseiten sind), sondern die 18 1/2. Zu […]

Mehr lesen

Wer sich in Trier aufmacht vom Zentrum zum Weinstadtteil Olewig, oder entlang des Weinlehrpfades der Stadt spaziert, der wird unweigerlich am kleinen Weinbergshäuschen vorbei kommen, bzw. es von unten sehen, wie es mitten im Weinberg trohnt. So steht dieses kleine Haus hier seit mindestens 200 Jahren, wie lang genau weiss man allerdings nicht. Mit seinen […]

Mehr lesen

New Orleans ist nicht nur eine tolle, sehenswerte Stadt mit dem einzigartigen French Quarter, sondern insgeheim auch die Stadt des  Voodookultes und der Geister. Zahlreiche Spukgeschichten ranken sich um das French Quarter und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Touranbieter die Besucher in die Welt der Geister mitnehmen. Das es historisch zu dieser Situation […]

Mehr lesen

Heute mal wieder ein Aufnahme von meinem Fototripp nach Kerry in Irland 2014. An einem der Tage waren wir auch an die Küste von Valentia Island gefahren, in der Hoffnung, dass wir dort ein wenig Wellen fotografieren konnten. Diese Hoffnung hat uns auch nicht enttäuscht, denn nachdem am Vormittag Regen den Tag eingetrübt hatte. blies […]

Mehr lesen

Und da sag noch einer, in einem Kleinstwagen ist kein Platz! Dieser Mann aus Palermo auf Sizilien hat es doch tatsächlich geschafft, einen ganzen Tante-Emma-Laden auf seinem kleinen Vehikel unter zu bringen. Bei dem Wagen handelt es sich um einen Piaggio Ape TM und damit quasi um die Lastwagenvariante der Vespa (weshalb man in auch […]

Mehr lesen

Auf einem Spaziergang durch Frankfurt 2011 kam ich zu dieser Szenerie, bei der drei markante Gebäude der Frankfurter Skyline zusammen zu sehen waren: Die Tower der Deutschen Bank => Symbol für die private Bankwirtschaft Das Trianon – Sitz der Dekabank => Symbol für die Sparkassenorganisation Der DZ-Bank-Tower => Symbol für das Genossenschaftliche Banksystem Diese Dreiteilung […]

Mehr lesen

Spiegelungen sind in meinen Augen immer tolle Motive und wenn man die Gelegenheit hat, eine der spektakulärsten Skylines der Welt vor windstillem Wasser abzulichten ist das sicher ein fotografisches Highlight. Unverkennbar zeigt diese Aufnahme das Zentrum des modernen Dubai mit dem Burj Khalifa, der alle ihn umliegenden Gebäude mit seinen über 800m Höhe weit überragt. […]

Mehr lesen

Die letzten Tage war es etwas stiller auf dem Blog und auch die kommenden Wochen muss ich mal schauen, wie oft ich zum Posten komme, denn unsere kleine Familie ist seit dieser Woche komplett. Da der kleine aber gerade ein Nickerchen macht, nutze ich die kurze Gelegenheit, um euch ein Bild von der Ballontour zu […]

Mehr lesen

Kaum eine Stadt auf der Welt ist so fotogen, wie Venedig. Jeder Winkel dieser Stadt scheint nur dafür gemacht zu sein, auf ein Foto gebannt zu werden. Doch genau dieses Flair ist auch das Problem der Stadt, denn es zieht alljährlich Millionen von Menschen an und diese Massen von Touristen ziehen sich tagsüber wie eine […]

Mehr lesen

Wer ein erstes Mal durch die Eisenacher Straße im Berliner Stadtteil Hellersdorf wandert, könnte meinen, er würde gerade Zuschauer eines Dramas sein, denn auf dem Dach eines Hochhauses balancieren scheinbar zwei Menschen ohne jegliche Sicherung auf einem dünnen Balken. Die „Einheimischen“ wissen allerdings, dass es sich hierbei nur um eine Skulptur handelt, welche nun schon […]

Mehr lesen

Der Rheinturm in Düsseldorf ist das höchste Gebäude und weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt. Mit einer Höhe von 240m ist er zwar längst nicht der höchste Fernsehturm Deutschlands (hier steht er an Position 10), aber wenn an direkt davor steht, merkt man den Unterschied gar nicht 😉 Erbaut wurde er zwischen 1978 und 1982, doch […]

Mehr lesen

Diese Aufnahme entstand während unserer ersten Kenia-Safari 2011, als wir in der Maasai Mara waren. Es war Hochsommer im August und gerade die Zeit der Großen Migration, bei der Millionen von Tiere aus der angrenzenden Serengeti über den Mara-River in die Maasai Mara strömen. Der Grund für die Wanderung ist, dass zu dieser Zeit in […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung