Objektiv gesehen

Objektiv gesehen

Fotoblog & Reiseberichte

Straßenszene aus meiner Tour 2009 entlang der Westküste Kalifornien. Viele Orte in den USA haben Namen, welche kurios sind und so ging es hier links nach Harmony (Harmonie). In der Nachbearbeitung habe ich die Kontraste erhöht und die Sättigung allgemein etwas zurückgenommen sowie Schatten leicht aufgehellt.

Mehr lesen

Der Sommer beginnt gerade (auch wenn das Wetter noch nicht ganz danach aussieht) und daher gibt es noch einen kleinen fotografischen Abschiedsgruß aus dem Frühling. Aufgenommen im Weinberg bei Trier mit einem 60mm Makro-Objektiv mag ich das Bild vor allem wegen seinem schönen Bokeh und der im Hintergrund erahnbaren Pflanze mit ihrer hängenden Blüte.

Mehr lesen

Nochwas aus meiner kleinen Serie Frankfurt@50mm. Das Bild entstand am Ende der Taunus-Anlage nahe der alten Oper. Irgendwie passte das Rote Licht der Laterne symbolisch zur Situation der Bankenwirtschaft, denn wirklich grünes Licht gibt es schon seit Jahren nicht mehr – vielmehr stolpert man von einer Krise in die nächste.

Mehr lesen

Nach zwei Tagen Fotokurs am Wochenende wo es um den kreativen Blick ging geht es mit einem Foto aus meiner Wahlheimat Trier in die neue Woche. Das Bild zeigt einen der Zugänge zum römischen Amphitheater in Trier. Das Amphitheater ist einer der vielen römischen Bauten in Trier und zeigt sich in seiner Funktion noch einmal […]

Mehr lesen

Nach tollen Tagen in Alaska stand nun nachdem wir die Hubbard Gletscher gesehen hatten die Rückfahrt in Richtung Vancouver an. Vorher galt es noch die Inside Passage zu durchqueren und einen letzten Zwischenstopp in Victoria, British Columbia zu machen. Die Inside Passage ist ein Gruppe von Inseln vor der Küste Südalaskas durch die viele Schiffe […]

Mehr lesen

Das Bild zeigt den U-Bahnhof Warschauer Straße in Berlin. Dieser ist heute Endstation der U-Bahnlinie 1 und war zu Zeiten der DDR Anfangs- und Endstation zugleich, denn kein Zug ist hier gefahren, da die nächste Station schon im Westen der Stadt liegt. Der Bahnhof geht direkt in eine Trasse über, die wenige hundert Meter weiter […]

Mehr lesen

Da grinst er sich einen ab – der Frankfurter Lachhannes. Im scheint die Fassade der Deutschen Bank Zentrale in Frankfurt im Hintergrund nicht sonderlich zu imponieren. Der Winzer- oder auch Lachhannes-Brunnen genannte Sockel wurde 1859 in der Taunusanlage aufgestellt und steht dort (mit Unterbrechung im zweiten Weltkrieg) bis heute. Auf dem Brunnen ist ein Spruch […]

Mehr lesen

Nachdem ich gestern ein Theaterstück fotografiert habe, gibt es heute passend dazu ein Konzertbild. Konzert- und Theaterfotografie haben gemeinsam, dass die Akteure leider nicht das tun, was man gerne von ihnen hätte und so muss man schnell sein mit seinen Fotos. Das Bild hier entstand beim Bonnie Tyler-Konzert auf dem Rheinland-Pfalz-Tag 2011 in Prüm. Das […]

Mehr lesen

Einer der schönsten Plätze entlang der Saar ist sicherlich die Klause Kastel, welch hoch auf dem Berg im Fels thront und dem Besucher einen weiten Ausblick über das Saartal bietet. Die Anfänge dieser Klause, welche als Rückzugsraum diente gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück, wobei eine erste Kapelle erst rund 400 Jahre später errichtet wurde. Die heute […]

Mehr lesen

Ratet mal, wo dieses Gebäude steht. Nein, es ist nicht Italien oder Griechenland, sondern ganz zentral in Mitteleuropa – wo, dazu gleich. Und wenn ihr jetzt euch fragt, wie alt es ist, worauf tippt ihr: 200 Jahre, 300 oder mehr? Das Gebäude ist der Justizpalast von Brüssel und noch nicht mal 150 Jahre alt. Von […]

Mehr lesen

Nach den tollen Tagen in Ketchikan, Juneau und Skagway stand heute ein Seetag an, allerdings mit einem Highlight, denn es erwartete uns der Hubbard-Gletscher, welchem wir uns von der Seeseite nähern sollten. Mit 122km Länge und einer Front von mehr als 10km ist der Hubbard der längster Gletscher Alaskas und wahrlich beeindruckend anzusehen. Aus der […]

Mehr lesen