Objektiv gesehen

Objektiv gesehen

Fotoblog & Reiseberichte

Nach unserer gestrigen pünktlichen Landung in New York mussten wir zunächst die üblichen Einreisemodalitäten über uns ergehen lassen, was wie immer rund eine Stunde gedauert hat. Vorteil dieser Prozedur ist jedoch, dass man im Anschluss nicht mehr auf sein Gepäck warten muss. Vor dem Flughafen hatten wir uns dann schnell ein Taxi gesucht. Ursprünglich hatten […]

Mehr lesen

Im Jahr 2003 bin ich nach Tunesien zu einer Mischung aus Urlaub und Arbeit gefahren. Arbeit deshalb, da ich mir selbst auferlegt hatte, 50% meiner Zeit dort zu nutzen, um störungsfrei meine Diplomarbeit zu schreiben. Auf der anderen Seite wollte ich auch ein wenig die Sonne in jenem Februar 2003 genießen und habe so auch […]

Mehr lesen

Der Sommer meldet sich für die nächsten Tage ja wieder an und so gibt es zur Einstimmung ein Sommerbild aus dem Jahr 2009 vom größten Nebenfluss der Mosel, der Saar. Hier auf dem rheinland-pfälzischen Abschnitt der Saar dominiert der Weinbau und eine der bekanntesten Weinlagen der Region ist die Ayler Kupp im Ort Ayl, hier […]

Mehr lesen

Nun ist es also soweit, unser lang erwarteter Urlaub hat endlich begonnen und wir sitzen im Flieger nach New York City, der Stadt, die niemals schläft. Zeit also auch, das Tagebuch dieser Reise zu beginnen. Heute morgen hieß es bereits früh aufzustehen, so dass wir pünktlich kurz vor 8 Uhr in Trier aufbrechen konnten und […]

Mehr lesen

Heute was ganz einfaches – ein Bild vom Main. Bei einem Spaziergang seinerzeit glitzerte die Sonne so sehr im Wasser und verlangte quasi nach einem Foto. Ich hatte an dem Tag nur ein Makro-Objektiv dabei und habe dieses dann auf f8 abgeblendet, um den Glitzerpunkten auf dem Wasser ein sternenhaftes Aussehen zu geben. In der […]

Mehr lesen

Das erste Gebäude, welches ich mit der Stadt London in Verbindung brachte, war als Kind der Wolkenkratzer von Lloyds of London, einer futuristisch anmutenden Vision von fast 100 Metern Höhe verteilt auf 14 Stockwerke. Es waren also nicht die Tower Bridge, Buckingham Palace oder eines der anderen so bekannten Bauten, an die ich mich erinnere, […]

Mehr lesen

Eine kleine Seitennotiz aus unserem Aufenthalt in Paris im letzten Jahr. In der Nähe einer der Seine-Brücken war auf einem Steinblock dieser Spruch aufgesprüht, der einen doch erinnert, von Zeit zu Zeit mal frei zu sein. Wir hatten dies an diesem Tag befolgt und sind entspannt durch die Stadt gelaufen. Être libre de temps en […]

Mehr lesen

Seit einer gefühlten Ewigkeit bist du nun schon Teil unseres Lebens gewesen und das nicht nur als kuscheliger Kater, sondern als richtiges Mitglied unserer Familie. Als wir dich vor vielen Jahren aus dem Tierheim holten, hatten wir dich sofort ins Herz geschlossen, auch wenn du recht schnell krank geworden bist. Nie werde ich vergessen, wie […]

Mehr lesen

Wer auf der Kaiserswerther Straße in Düsseldorf in Richtung Innenstadt fährt, kommt am Karl-Arnold-Platz an einem modernen Gebäude vorbei welches mit dem Wort „Turnover“ an seinen Fenstern auf sich aufmerksam macht. Turnover kann man nun übersetzen mit „Umsatz“, sprich vielleicht deutet es darauf hin, dass Firma gleichen Namens in diesem Haus viel Umsatz macht. Man […]

Mehr lesen

Diese Foto endstand auf der Urlaubsinsel der Kennedys auf Cape Cop im Nordosten der USA. Hier in Neuengland befindet sich eine wunderbar idyllische, romantische Landschaft, welche zum Verweilen einlädt, insbesondere dann, wenn man wie ich 2007 außerhalb der Saison hierhin kommt. Dieses Bild zeigt den Strand von Provincetown am Ende der Halbinsel, wo mir der […]

Mehr lesen

Wer sich in Wiesbaden hinauf zum Neroberg begibt, wird nicht nur mit einer schönen Aussicht auf die Stadt, sondern auch mit einer kleinen Reise belohnt, denn für einen kurzen Moment wird man tausende Kilometer gen Osten versetzt, nach Russland. Hier oberhalb der Stadt befindet sich seit 1855 eine russisch-orthodoxe Kirche. Grund für den Bau war […]

Mehr lesen

Seit 2009 bin ich immer wieder auf dem Mosel Camino zwischen Koblenz Stolzenfels und Trier unterwegs gewesen und hatte letztes Jahr den Weg von Traben-Trabach bis Bernkastel-Kues zurückgelegt – eine recht kurze Etappe, die dem Wetter und der Verkehrsanbindung geschuldet war. Nun sollte es aber weitergehen, denn der Tag sah recht freundlich aus in diesem […]

Mehr lesen