Objektiv gesehen

Objektiv gesehen

Fotoblog & Reiseberichte

Trier dürfte im Moment die Stadt mit der höchsten Elephantendichte in ganz Deutschland sein, denn zur Zeit bevölkern gleich 40 von Ihnen die beschauliche Moselmetropole. Es handelt sich dabei um ein Kunstprojekt und eine wohltätige Veranstaltung gleichermaßen. Es handelt sich dabei um die größte Open-Air-Kunstausstellung der Welt. Dabei werden Elefanten-Statues von bekannten Künstlern gestaltet und […]

Mehr lesen

Dieses Bild zeigt eine Zementfabrik, nun ja, offensichtlich keine, die noch in Betrieb ist. Es handelt sich um das ehemalige Zementwerk in Victoria B.C., Kanada von Robert Pim Butchart, der hier seit 1888 Zement produzierte. Bereits 1909 war jedoch der für den Zement benötigte Sandstein in der Region erschöpft und das Werk wurde stillgelegt. Butcharts Frau Jennie […]

Mehr lesen

Die meisten Touristen die nach Venedig kommen, belassen es meist mit der Hauptinsel mit all den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Canale Grande, dem Dogenpalast oder dem Markusplatz. Einige werden vielleicht noch den Weg zu den Glasbläsern nach Murano finden, aber nur wenige schaffen es bis zur kleinen Insel Burano, welche mit dem Wassertaxi in einer […]

Mehr lesen

Am Ende der Hauptapsis des Petersdom in Rom bzw. dem Vatikan befindet sich die Cathedra Petri, ein riesiger Schrein aus Holz welcher über ein charakteristisches Glasfenster mit einer weißen Taube verfügt. Von der Taube ausgehend bildet sich ein Farbverlauf, welcher Sonnenstrahlen symbolisiert. Die Taube selbst symbolisiert den Heiligen Geist. Der Legende nach hatte bereits Petrus von […]

Mehr lesen

Heute war unser dritter und letzter Tag in New York und nach bereits zwei vollen und aufregenden Tagen sollte auch dieser Tag zumindest für mich ein recht voller werden. Milly dagegen hat erstmal etwas ausgeschlafen und ist danach bis Mittags etwas die Shoppingszene erkunden gewesen. Ich bin also folglich allein gegen halb 8 wieder aus dem […]

Mehr lesen

Als ich 2009 in San Francisco war (zum 3. Mal) musste ich auch diesmal wieder zur Golden Gate Bridge fahren und wie jedesmal boten sich auch diesmal wieder tolle Aussichten auf die in meinen Augen schönste Stadt der USA. Neben den üblichen Bildern der Brücke, bin ich aber auch mal bis zum Ufer hinunter gelaufen, […]

Mehr lesen

Idar Oberstein ist in erster Linie bekannt für seine Edelsteine. Zahlreiche Läden und Museen beschäftigen sich mit den glitzernden und glänzenden Steinen. Die kleine Stadt in Rheinland-Pfalz hat aber noch eine weitere Sehenswürdigkeit zu bieten. Direkt in der Innenstadt schon fast in den Felsen gedrängt, befindet sich die Felsenkirche. Erste Vorgängerbauten der Kirche gab es […]

Mehr lesen

Der Marktplatz am Rialto zählte schon vor 600 Jahren zu den wichtigsten Handelsplätzen der Region und er wurde der wichtigste in ganz Venedig. Hier konnte man alles handeln: Fisch, Fleisch, Gold, Schiffe und vieles mehr. Nach einem Brand 1514 wurde der Platz umgestaltet doch die hier gezeigte Pescheria – der Fischmarkt entstand in dieser Form […]

Mehr lesen

Der erste anstrengende Tag in New York hatte zur Folge, dass wir gestern Abend beide wie ein Stein ins Bett gefallen sind und wie ein Baby geschlafen haben. Selbst die Lautstärke auf der Straße habe ich diese Nacht nicht mehr wahrgenommen. Als Vorteil unserer frühen Bettzeit ergab sich, dass wir auch heute wieder früh auf […]

Mehr lesen

Kloster Eberbach gehört sicher zu den beliebtesten Ausflugszielen in Rhein-Hessen und sein lange Geschichte rechtfertigt diesen Status allemal. Bereits seit dem 12. Jahrhundert hat der Zisterzienser Orden hier sein Kloster (das zweite in Deutschland nach Kloster Himmerod in der Eifel), doch bereits zuvor gab es hier einen Bau der Augustiner. Schon früh begann man hier […]

Mehr lesen

Eine Detailaufnahme aus Trier vom Eingang zum Kloster St. Irminen. Das Kloster ist benannt nach Irmina von Oeren welche auch unter dem Namen Irmina von Trier bekannt ist. Sie war eine der Vorfahren von Karl dem Großen und lebte im 8. Jahrhundert. Das Kloster in Trier wurde allerdings nicht von ihr gegründet, sondern Irmina war […]

Mehr lesen

Als ich meine erste Spiegelreflex gekauft hatte (eine Minolta Dynax 7d) hatte ich noch ordentlich Häme dafür geerntet, als ich mit der Anschaffung des damals noch neuen Tamron 18-200 3,5-6,3 Objektiv geliebäugelt hatte. Auch heute noch wird man schnell verpönt, wenn man die Anschaffung eines solchen Objektives plant, denn schließlich kauft man doch keine Kamera […]

Mehr lesen