Objektiv gesehen

Objektiv gesehen

Fotoblog & Reiseberichte

Im März 2012 hatte ich mir zwei Tage Zeit genommen und bin nur mit einem 50mm Objektiv ausgestattet durch meine ehemalige Heimatstadt Frankfurt gemacht. Mit der Festbrennweite ausgestattet, galt es, Motive in dieser Stadt zu finden, welche mit diesem Blickwinkel meines Objektivs eingefangen werden können. Gleich zu Beginn dieses Miniprojekts habe ich im Bahnhofsviertel dieses […]

Mehr lesen

In einer Welt vor nicht allzu langer Zeit, gab es auf deutschem Boden noch eine Stadt, welche sich Karl-Marx-Stadt nannte und 37 Jahre lang den Namen dieses bekannten Ökonomen und Philosophen trug. Von 1953 bis 1990 war auf geheißen der DDR-Regierung die Stadt Chemnitz in Karl-Marx-Stadt umbenannt worden. Das ganze passierte aber nicht, weil Karl […]

Mehr lesen

Entspannung war das Tagesmotto und ein solcher Tag beginnt natürlich damit, dass wir etwas länger schlafen konnten und so sind wir gemütlich gegen 9 Uhr aufgestanden und kurz vor 10 dann aus Savannah abgedüst in Richtung Norden, wo unser erstes Ziel das kleine Nest Beaufort (sprich Bifort) in South Carolina war. South Carolina erreichten wir […]

Mehr lesen

Eines der kleinen Juwelen im Westen der USA ist das Natural Bridges Monument. Im Schatten der großen Nationalparks werden sie oft übersehen und bieten doch einen Blick auf eine der beeindruckendsten Schöpfungen der Natur – natürlich entstandene Brücken. Derer gibt es in dem kleinen Park gleich drei. Die Hier auf dem Bild gezeigte ist die […]

Mehr lesen

Als Nichttaucher ist die faszinierende Welt unter Wasser leider in den meisten Fällen etwas, was man nur aus dem Fernsehen kennt, aber nie selbst zu sehen bekommt. Eine der wenigen alternativen Gelegenheiten, zumindest einen kleinen Einblick zu bekommen, bieten Glasbodenboote, welche statt einem verkleideten Rumpf einen verglasten Boden haben. Zwar kann man so nur einen […]

Mehr lesen

Unser voller Tag in Savannah begann sehr entspannt. Zunächst konnte Milly bis um 10 Uhr ausschlafen und auch ich habe mal etwas länger geschlafen, bevor ich wieder etwas Tagebuch geschrieben habe. Draußen war es recht bewölkt, also so wie es gestern schon war und dazu waren heute auch nur 20 Grad vorhergesagt. Das hieß vor […]

Mehr lesen

Zum Wochenstart möchte ich euch heute mal ein eher abstraktes Bild zeigen, welches 2011 in Berlin auf dem Alexanderplatz entstanden ist. Im Schaufenster eines bekannten Bekleidungskaufhauses war Black&White in großen Buchstaben geschrieben. Mein Ziel war es nun, diesen Schriftzug ins Bild zu bekommen und gleichzeitig die Reflexion der Menschen, welche im Hintergrund über den Alex […]

Mehr lesen

Die Webseite Fotografr hat die Fotografie-Blog-Bühne ins Leben gerufen in der sich Fotoblogs vorstellen können und so auf sich aufmerksam machen. Diese Gelegenheit nutze ich hiermit auch und möchte ein paar Sätze zu meinem Blog schreiben. Zur Fotografie-Blog-Bühne geht es hier: Fotografr Mein Blog geht nun bereits in das 3. Jahr und hat sich seit […]

Mehr lesen

Nach dem frühen Aufstehen am gestrigen Tag konnten wir heute etwas länger schlafen, denn wir mussten erst kurz nach 10 abfahren. Für mich blieb so am Morgen auch noch ein klein wenig Zeit, um weiter am Tagebuch zu schreiben. Ein wirkliches Programm für heute gab es nicht, bis auf ein Treffen zum Mittagessen mit einem […]

Mehr lesen