Objektiv gesehen

Objektiv gesehen

Fotoblog & Reiseberichte

Der Rodeo Drive in Beverly Hills gehört zu den bekanntesten Straßen in Los Angeles und ist quasi Königsallee und Ku’Damm in einem. Hier reihen sich Luxusmarkengeschäfte aneinander, gesäumt von den Palmen entlang der Straße. Die Gegend war aber nicht immer so vornehm. Bis vor rund 70 Jahren, war hier noch nichts vorzufinden. Der Name Rodeo […]

Mehr lesen

Dies ist ein Betrag im Rahmen der Blogparade auf:  http://spiegelreflexkamera-tests.net/blogparade-gibt-es-dank-smartphones-systemkameras-bald-keine-dslrs-mehr/ Ein Blick in die einschlägige Fotopresse zeigt es ganz deutlich – die Branche hat ein Problem. Der Absatz von Spiegelreflexkameras ist deutlich rückläufig, Systemkameras stagnieren und bei den Kompakten droht gar der Exodus. Um den Grund dafür zu finden, reicht es, mal um sich zu […]

Mehr lesen

Um vom Hotel in die Stadt zu kommen, musste ich nur wieder zur Union-Station laufen und von dort die gleiche U-Bahn bis zur Haltestelle Burj Khalifa/Dubai Mall nehmen. Die U-Bahn ist eigentlich keine klassische U-Bahn, denn nur wenige Stationen befinden sich tatsächlich unter der Erde, so wie die Union Station. Stattdessen folgt die U-Bahn weitgehend […]

Mehr lesen

Was für ein Name!! Auch wenn es den meisten Menschen hierzulande nicht viel sagen mag. In Kalifornien dagegen ist Fermín Lasuén eine bekannte historische Persönlichkeit, ist er doch Begründer von 9 der 21 Missionen entlang des Kalifornischen Camino Real gewesen. Doch auch dort steht er ein wenig im Schatten seines Vorgängers Junipero Serra, der die […]

Mehr lesen

Selten habe ich innerhalb von 24h einen solchen Kulturschock wahrgenommen… Nach unseren gemeinsamen 3 Wochen Urlaub in Kenia sollte heute nun meine Woche allein in Dubai beginnen. Davon trennen taten mich noch 6h Flug von Nairobi, welche auch recht schnell vergingen, denn den Großteil der Zeit habe ich versucht, die Augen etwas zu schließen, damit […]

Mehr lesen

Sommerzeit ist auch Zeit der Stadtfeste und damit stehen auch wieder viele Veranstaltungen an, an denen es organisierte Feuerwerke gibt. Eines der schönsten Feuerwerke in der Region Trier ist beim jährlich stattfindenden Zurlaubener Heimatfest. Ich habe hier 2012 schonmal fotografiert (Hier ist ein Bild von damals) und dieses Jahr habe ich mich mit der Olympus […]

Mehr lesen

Während meines USA-Urlaubs 2007 hatte hatte ich das erste Mal ein GPS dabei, um  viele der Orte festzuhalten, an denen ich gewesen bin.  Damals hatte ich ein Gerät von Sony, das GPS CS-1 dabei. Das hat auch soweit gut funktioniert, dennoch waren zwei Dinge mir immer wieder störend aufgefallen: der Empfang war nie optimal, wenn das […]

Mehr lesen

DUBAI… kaum eine Stadt hat in den vergangenen 100 Jahren sich so sehr verändert wie diese. Noch vor wenigen Jahrzehnten eine Beduinensiedlung umgeben von Dattelplantagen, die ihr Einkommen mit der Perlentaucherei bestreitet ist Dubai heute ein Konkurrent von Metropolen wie New York, London, Hongkong oder Singapur. Die Perlentaucher gibt es längst schon nicht mehr und […]

Mehr lesen

Es ist schon ein komischer Zufall, wenn man just wenige Tage bevor Griechenland über seine Zukunft per Volksabstimmung entscheidet an einem griechischen Konsulat vorbeikommt, welches wie verlassen wirkt. So ist es mir gegangen vor einigen Tagen, als ich in Venedig war. Das Konsulat ist in der Altstadt Venedigs, wirkte wie verlassen und die geschlossenen Fenster haben fast […]

Mehr lesen

Freitag, 12.12.2014 – Abschied aus Afrika Nach einer rastlosen Nacht war heute auch schon der Tag angebrochen, an dem es für mich Abschied nehmen hieß von Kenia, denn ich sollte am Abend weiterfliegen nach Dubai, während Milly hier noch die letzte Woche allein verbringt. Von daher haben wir am Morgen erstmal unsere Sachen wieder gepackt, denn auch […]

Mehr lesen

Man möge meinen, die Justiz müsste einen klaren Blick auf die Dinge haben, doch manchmal mag man sich das Täuschen. Dieses Bild entstand in den ab 2002 neu gebauten Bürotürmen, die das bisherige Gebäude auf dem Luxemburger Kirchberg erweitern und in dem im Wesentlichen die Übersetzerbüros zu finden sind. Markant für die neu entstandenen Bürotürme […]

Mehr lesen

Donnerstag, 11.12.2014 – Ein rauschendes Fest Die letzte Nacht war in der Tat etwas ruhiger gewesen uns so konnten wir etwas ausgeruhter in den heutigen Tag starten, an dem wir komplett in Ndori bleiben sollten. Der Tag sollte aber trotzdem ein recht langer werden. Für heute war eine kleine Feier geplant, zu der Milly ihre besten […]

Mehr lesen