Kategorie: Reiseberichte

Fototouren und Reiseberichte mit Beschreibungen und Bildern. Derzeit ist ein kompletter Reisebericht zu einer Individualreise durch Kenia enthalten, eine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier, sowie diverse weitere Wanderungen.

Anmerkung: Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2007 und wurde jetzt in dieses Blog transferiert! Spätsommer in Frankfurt und das muss in diesem Jahr doch genutzt werden. Bei gut 25 Grad ging es heute zu einer Wanderung ab in den Taunus. Der Plan: ab Königsstein/Ts. über den kleinen Feldberg hoch zum Großen Feldberg (ca. 880m […]

Mehr lesen

… das war es denn auch schon fast. Es ist jetzt knapp 9:30 Uhr morgens und ich habe meine Sachen soweit gepackt. Zuvor war ich gerade noch zum Frühstück beim IHOP. Standesgemäß für die USA bin ich die 200m natürlich (wie auch sonst) mit dem Auto gefahren 🙂 Jetzt fahre ich gleich noch nach Buringame […]

Mehr lesen

…naja ob es nun genau 7 waren weiss ich nicht, aber es waren eine ganze Menge, dass sagen mir zumindest meine Beine heute. Wieder ein sehr langer Tag, bei dem ich fast 9 Stunden nonstop durch die Stadt gelaufen bin. Zumindest gut schlafen werd ich können 😉 Embarcadero Pünktlich kurz nach 8 ging es heute […]

Mehr lesen

…be sure to wear some flowers in your hair… Naja auf die Blumen im Haar habe ich heute verzichtet, dafür aber jede Menge gute Laune bei einem tollen Tag gehabt! Jetzt wo ich beginne den Bericht zu schreiben ist es schon 20 vor 9 und es gibt doch eine Menge zu erzählen, denn der Tag […]

Mehr lesen

Und da bin ich wieder wo alles losging – in San Francisco und aus der Tatsache, dass ich heute noch schreibe, kann man schließen, dass ich noch am Leben und somit heil wieder angekommen bin. Heute war nochmal ein recht langer Tag gewesen mit viel Programm, was aber alles sehr gut funktioniert hat. Mission San Rafael Arcangel Halb […]

Mehr lesen

So, wieder zurück in Petaluma und damit auch zurück von Tag 2 im Napa Valley. Und es war wieder ein schöner und sonniger Tag, wenn auch nicht ganz so warm wie gestern – „nur“ knapp an die 30 Grad. Sonoma Heute morgen bin ich schon bei Sonnenschein aufgewacht und so stand nach einem Frühstück einem schönen […]

Mehr lesen

…mit diesem biblischen Worten (Psalm 104, Luther) eröffne ich mit einem Becher extrastarkem Starbucks-Kaffee in der Hand den heutigen Beitrag. Nach einer eher unsteten Nacht bin ich heute morgen gegen 7 Uhr aufgestanden. Danach gab es erstmal ein für meine Verhältnisse reichhaltiges Frühstück und so war ich kurz nach 8 fertig, um Sacramento zu verlassen […]

Mehr lesen

So, und schon bin ich wieder zurück im Norden des Staates angekommen, genauergesagt in Sacramento. Vor zwei Jahren wollte ich ja hier auch schon einen Stop machen, habe es dann jedoch gelassen, da die Route sonst zu stressig gewesen wäre. Insofern habe ich das diesmal nachgeholt. Nachdem ich die Nacht gut geschlafen und ein gutes […]

Mehr lesen

… möchte ich werden 😉 Naja wenn ich so alt wäre wie die Bäume von heute, dann hätte ich schon eine Menge in meinem Leben gesehen und erlebt – aber mehr dazu unten. Nach den zwei zuletzt eher ruhigeren Tagen was die Attraktionen anging, stand heute wieder ein Highlight der Reise an – der Sequioa […]

Mehr lesen

Also manchmal ziehe ich Unfähigkeit wohl wirklich an… und das heute gleich mehrfach. Aber wie immer von vorn… Calico Ghost Town Nachdem ich letzte Nacht mal wieder erstaunlich gut geschlafen hatte, bin ich heute um halb 8 aufgestanden und erst nochmal kurz nach Barstow zum IHOP (International House of Pancakes), gefahren, da mir aufgefallen ist, […]

Mehr lesen

Nachdem ich vor 2 Jahren ja schon ein Stück der alten Route 66 gefahren bin (von Needles bis Kingman), sollte es auch diesmal wieder einige Kilometer auf der „Motherroad“ geben und zwar von Amboy bis nach Barstow. Amboy und der Amboy Crater Zunächst aber ging es bei strahlender Sonne gegen halb 8 in Yucca Valley […]

Mehr lesen

So, der mit 400km Fahrtweg längste Fahrtag liegt nach knapp 10h hinter mir. Bin auch ziemlich geschlaucht. Nur in 2 Tagen muss ich noch einmal 350km fahren an einem Tag, ansonsten wird es jetzt wieder entspannter. Nach einer ziemlich schlechten Nacht – habe irgendwie keinen Schlaf gefunden – bin ich heute 10 nach 7 bei […]

Mehr lesen

So, heute muss ich jetzt aber mal wieder was schreiben, da ich gestern faul war. Aber da der Bericht von gestern jetzt auch ein kurzer wird, ists nicht so schlimm. Gestern gab es nur einen einzigen Programmpunkt und das war eine gute Freundin zu treffen, die ich noch von der Alaska-Kreuzfahrt 2006 kenne. Da sie […]

Mehr lesen

Sea World San Diego Nach den zwei eher tristen Tagen war es heute wieder ein schöner sonniger Tag gewesen. Auf dem Plan stand heute nur ein einziger Punkt: Sea World San Diego. Ich hatte mir 2007 schon den Park in Tampa, Florida angeschaut und fand ihn einfach toll und so wollte ich mir den hiesigen […]

Mehr lesen

…nicht wirklich. Aber heute gab es nochmal mehr als genug davon. Nur am späten Nachmittag gab es ein paar Sonnenstrahlen, ansonsten war es durchweg stark bewölkt und unterwegs sogar mal regnerisch. Aber ich denke ich habe das beste draus gemacht. Jedenfalls war es ein sehr langer Tag. Crystal Cathedral Aus L.A. bin ich recht pünktlich […]

Mehr lesen

Das kann man wohl getrost etwas als Pech bezeichnen. Es gibt ja immer zwei Tageszeiten in Los Angeles – die Bewölkte und die Sonnige. Nur leider hat die sonnige Tageszeit erst gegen 18 Uhr angefangen, als ich gerade wieder im Hotel angekommen bin. Gut ein wenig Sonne habe ich davor schon abbekommen, aber auf den […]

Mehr lesen

So, der erste von zwei Tagen in LA ist vorüber und es wird wieder Zeit für den Tagesbericht 🙂 Los Angeles hatte ich ja in der Vergangenheit schon 3 Mal besucht und kenne daher schon das ein oder andere, wie z.B. Hollywood, Historic Downtown, Griffith Park, die Queen Mary I, den Zoo, die Universal Studios […]

Mehr lesen

Ich hab’s überlebt…. den Verkehr nach L.A. rein mein ich. Und ich hab es sogar recht gut gemeistert, aber dazu später. Die letzte Nacht in Goleta habe ich dann doch noch halbwegs vernünftig geschlafen, aber für fast 130 Dollar war das echt ne Kaschemme. Merke: komme nie an einem Samstag nach Santa Barbara. Kurz nach […]

Mehr lesen

So jetzt läuft gerade mein Kaffee durch und ich kann beginnen mit dem Schreiben. Warum der Kaffee am Abend? Damit es hier im Zimmer besser riecht. Da kein anderes Zimmer mehr frei war, haben sie mir ein Raucherzimmer gegeben hier, was wohl auch reichlich von Rauchern genutzt wurde. Naja, ist ja nur für eine Nacht […]

Mehr lesen

Und schon wieder ist ein Tag vorüber – wie die Zeit schon wieder rennt. Mittlerweile bin ich in San Simeon angekommen und hinter mir liegt der sicherlich pittoreskeste Teil des Highway 1. Aber wieder von Beginn an… Highway 1 So langsam lerne ich das Ausschlafen, denn heute bin ich erst halb 7 augewacht 🙂 Und […]

Mehr lesen

Da ich auf der Rundreise auch zahlreiche Missionen entlang des Kalifornischen Königswegs (Camino Real) besichtige, mache ich hier eine kurze Pause des Reiseberichtes und gebe erstmal eine kurze Zusammenfassung, was es mit diesen Missionen eigentlich auf sich hat. Kurz zusammengefasst waren die Missionen Einrichtungen der Spanier, um die einheimischen Indianer zum Christentum zu überführen. Errichtet […]

Mehr lesen

Und wieder geht ein schöner und sonniger Tag zu Ende und das obwohl es heute morgen noch gar nicht danach aussah. Als ich pünktlich halb 6 aufgewacht bin war es draußen komplett bedeckt. Daran änderte sich auch bis 7 Uhr als ich aufgestanden bin nichts. Erst kurz nach acht beim Frühstück machten sich erste Wolkenlücken […]

Mehr lesen

Was ein schöner Tag! Jetzt um kurz vor 8 Uhr am Abend bin ich im Motel in Monterey angekommen und meine Füsse (und auch der Rest von mir) erholen sich vom Tag. Aber der Reihe nach. Nachdem ich gestern kurz vor 9 ja schon im Bett war, war ich heute pünktlich um 5 Uhr morgens […]

Mehr lesen

Anreise nach San Francisco So heute morgen war es also soweit. Gerade als ich um 2:30 Uhr ausgeschlafen hatte, klingelte auch schon pünktlich der Wecker. Und während ich das gerade hier schreibe, stelle ich fest, dass ich jetzt seit 26h auf den Beinen bin. Jedenfalls ist 2:30 Uhr in der Nacht schon verdammt früh und […]

Mehr lesen

So, jetzt sitze ich hier am Flughafen in Miami und schreibe gerade noch diese Zeilen fürs Blog, bevor es dann in den Flieger ab in Richtung Heimat geht. Heute morgen ging eigentlich alles recht entspannt. Kurz nach 8 bin ich aufgestanden, dann gemütlich die letzten Sachen gepackt, nochmal Mails gecheckt und dann ab ins Auto Richtung Miami. Nach kurzer Suche […]

Mehr lesen

Heute ist also der letzte Tag meiner Odyssee durch die USA. Irgendwie schon komisch. Für heute war auch nichts weiter geplant, insofern habe ich erstmal ausgeschlafen und dann ging es nochmal an den Strand in Fort Lauderdale. Ziemlich voll war es hier. Das war ich auf der ganzen Reise so gar nicht gewöhnt. Danach habe […]

Mehr lesen

Ein letzter Ausflug heute!!! Und das Ziel hieß, noch einmal nach Miami. Nachdem ich es am Morgen wieder recht gemütlich hab angehen lassen, war ich nach knapp einer Stunde Fahrt kurz nach 10 Uhr in Miami Beach angekommen. Ich wollte die Chance nutzen und hier bei besserem Licht nochmal ein paar Bilder machen. Dies ist […]

Mehr lesen

Heute war erstmal richtig ausschlafen angesagt, denn ein Programm gab es eigentlich nicht. Nachdem ich dann irgendwann mal soweit war, habe ich mir erstmal in der Mall vor dem Hotel ein Sandwich gegönnt. Danach ging es dann nach Ft. Lauderdale, genauergesagt an den Las Olas Blvd. Nachdem ich das Auto in Downtown abgestellt hatte, ging […]

Mehr lesen

Und schon war es wieder Zeit Abschied von Key West zu nehmen. Die zwei Nächte hier waren wie im Flug vergangen und ein bisschen Wehmut ist dabei, wäre ich hier doch gern noch ein paar Tage geblieben. Nach einem kurzen Frühstück am Morgen ging es aber trotzdem gegen halb 10 wieder auf die Piste. Der erste Stop […]

Mehr lesen

Heute war mal wieder einer der Tage, an denen ich das Auto (gottseidank) keinen Meter bewegen musste, denn ich bin einfach nur auf Key West gewesen. Da also keine Fahrzeiten heute anstanden, habe ich erstmal gut ausgeschlafen. Als ich dann mal aufgewacht war, stand auch schon eine der Hauskatzen vor meiner Tür, insofern waren erstmal […]

Mehr lesen

Nach dem kurzen Stop für eine Nacht in Miami galt es heute gut 160 Meilen zu fahren zum letzten großen Highlight der Reise – nach Key West. Auch für heute habe ich das Programm wieder leicht abgeändert, dazu aber später mehr. Erstmal kam ich wieder pünktlich um 8 Uhr aus Miami weg und bin auch […]

Mehr lesen

Heute war alles eine Frage des Timings, denn entgegen meiner Planung hatte ich den Tag gestern Abend nochmal etwas aufgepeppt. Insofern hieß es pünktlich sein. Und das begann schon mit der Abfahrt in Naples. Punkt 8 war ich auf der Straße. Der eigentliche Plan war heute in den Everglades die Loop Rd. zu fahren und […]

Mehr lesen

Heute war endlich mal wieder ein Ruhetag auf der Reise und der war auch notwendig, denn die Tage in den Themenparks saßen mir noch immer in den Knochen. Insofern hieß es erstmal bis um 9 ausschlafen. Dann habe ich ein paar Postkarten geschrieben, schnell die Sachen gepackt und bin ab in Richtung Strand. Auf dem […]

Mehr lesen

Heute morgen habe ich es recht gemütlich angehen lassen. Ich konnte mich einfach nicht früh aus dem Bett quälen. Bin dann aber doch noch pünktlich um 9 Uhr aus Sarasota weggekommen. Von hier ging es erstmal immer die US 41 Richtung Süden und das für knapp 2 Stunden. Dann war ich in Fort Myers angekommen. […]

Mehr lesen

Heute hieß nun Bye Bye Themenparks und ab an die Golfküste fahren. Aus Tampa bin ich sogar halbwegs pünktlich losgekommen und so ging es in einer halben Stunde zum ersten Zwischenstop, dem Fort Desoto Park. Hier gibt es neben tollen Stränden (2005 war einer von ihnen auf Platz 1 der USA – der Northbeach) auch die […]

Mehr lesen

Hurra, heute war wieder ein Themenpark auf dem Programm. Der letzte aus der Reihe „Best of Seven“ war Busch Garden in Tampa. Da ich gestern ja noch nach Tampa gefahren war, hatte ich es heute nur knapp 20 Minuten mit dem Auto bis zum Park. Dort angekommen erstmal brav die Parkgebühr bezahlt und dann ging […]

Mehr lesen

Die letzte Nacht in Orlando war zwar heute morgen recht früh vorüber, doch bevor es von hier weg ging, stand noch ein weiterer Themenpark auf den Programm, auf den ich mich auch schon wirklich gefreut hatte: Sea World. Weg von all dem künstlichen, was die Disneyparks umgab, sollte es nun rund ums Meer gehen. Nachdem […]

Mehr lesen

Heute stand Nummer 4 der Disneyparks auf dem Programm – Animal Kingdom. Dieser Park ist noch recht neu, er wurde erst 1998 eröffnet. Wie der Name schon sagt, dreht sich alles um die Tierwelt und so betritt man mit dem Park quasi auch einen Regenwald. Am meisten hat mich natürlich die Dschungel-Safari „Kilimanjaro Safaris“ interessiert, […]

Mehr lesen

Und wieder ein neuer Morgen. Nach dem gestrigen eher entäuschenden Epcot-Park stand heute ein weiterer Disney-Park auf dem Programm und zwar die MGM-Studios. Dafür ging es heute auch wieder etwas früher los, so dass ich gegen halb 10 am Park war. Auf die Disney Studios habe ich mich schon gefreut, denn so rund um den […]

Mehr lesen

Heute stand also der zweite Disneypark auf dem Programm. Nur welcher? Magic Kingdom als erstes auszuwählen war ja klar, aber welcher jetzt? Ich habe lange Zeit zwischen Epcot und den MGM-Studios geschwankt. Erstmal aber hieß es etwas länger schlafen, denn nach dem langen gestrigen Tag wollte ich erst ein 11 Uhr-Shuttle nehmen. Da das Shuttle […]

Mehr lesen

Heute morgen klingelte der Wecker schon wieder unverschämt früh um 7 Uhr. Aber da half alles nichts, denn das erste Hotel Shuttle nach Disney World ging um 8 Uhr und für den heutigen Park war jedem Reiseführer zu entnehmen, dass ein frühes Kommen unerlässlich ist. Und der heutige Park war der Disney Park schlechthin: Magic […]

Mehr lesen

Und weiter geht es. Nach dem aufregenden gestrigen Tag mit dem Shuttle-Start blieb keine Zeit zum Ausschlafen, denn auch für heute war das Programm vollgepackt. Gestern Abend musste ich den Sensor der Kamera erstmal in einer Notoperation reinigen, denn der war mit ziemlich viel Staub von den Objektivwechseln belegt. Heutiges Ziel war dann noch einmal […]

Mehr lesen

So, jetzt ist es Samstag Abend und nach zwei spannenden Tagen komme ich endlich wieder dazu ein paar Zeilen zu schreiben. Mal schauen, ob ich beide Tage in einen Bericht packe, oder sie doch noch trenne. Gestern ging es jedenfalls mal wieder früh aus dem Bett, auch wenn ich noch nicht wusste, ob mein Plan, […]

Mehr lesen

Heute morgen bin ich natürlich wie zu erwarten nicht pünktlich aus dem Bett raus. Kurz vor 10 habe ich mich endlich aufgerafft. Der gestrige Tag mit dem Flug, die Hitze und die Zeitumstellung saßen mir noch irgendwie in den Knochen. Es ging aber trotzdem recht flott los, entlang der Küste zur ältesten Stadt der USA, nach […]

Mehr lesen

Heute ging es also ab nach Florida und zwar recht früh am Morgen, denn mein Flieger flug um 0:20 Uhr ab in San Francisco. Da es aber keine Direktflüge nach Jacksonville, Florida gibt, musste ich erstmal nach Houston in Texas. Auf dem Weg dorthin habe ich zumindest mal 2 Stunden Schlaf bekommen. In Houston habe […]

Mehr lesen

Das war sie dann auch schon gewesen, die Fahrt durch den Westen der USA. 5.300 Kilometer mit dem Auto über Stock und Stein liegen hinter mir und es wird Zeit für ein Fazit: Los Angeles In Los Angeles hatte ich mir diesmal ja nichts angeschaut. Vom letzten Jahr kannte ich die Stadt ja schon und […]

Mehr lesen

So, jetzt sitze ich hier am Flughafen von San Francisco und meine Rundreise durch den Westen ist zu Ende – und wie sie zu Ende ging!!! Nachdem heute Nacht um 4 Uhr mich ein Umfrageinstitut auf dem Handy aus dem Bett geklingelt hat, war auch diese Nacht nicht so lang wie erwartet. Immerhin konnte ich […]

Mehr lesen

Heute ging es zum letzten Stop der Westtour. Raus aus Yosemite und der Natur und ab nach San Francisco. Gestern Abend hatte ich versucht, die Heizung im Zelt anzumachen, aber in dem Moment, wo ich den Stecker in die Steckdose steckte, flog die Sicherung raus und gleichzeitig war damit auch das Licht aus. Damit war es […]

Mehr lesen

Man war das eine Nacht. Gegen 4 Uhr bin ich aufgewacht, da mir die Füsse fast abgefroren sind, denn in den Bergen war es auch Anfang Juni noch nahe dem Gefrierpunkt in der Nacht. Allen Bemühungen mich warm zuzudecken zum Trotz wurde es aber auch nicht besser – es war halt schw****kalt draussen. Kurz vor […]

Mehr lesen

Heute war mal wieder ein recht voller, aber auch toller Tag gewesen. Aufgewacht bin ich eigentlich schon recht früh, aber nicht, weil ich ausgeschlafen hätte, sondern vielmehr, da mir kalt war. In den Bergen ist es echt noch sehr frisch in der Nacht und das Motel war halt nicht auf Winter eingestellt. Ansonsten war es aber […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung