Kategorie: Reiseberichte

Fototouren und Reiseberichte mit Beschreibungen und Bildern. Derzeit ist ein kompletter Reisebericht zu einer Individualreise durch Kenia enthalten, eine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier, sowie diverse weitere Wanderungen.

Der Islam ist die vorherrschende Religion in den VAE und auch wenn Dubai uns sehr westlich erscheint, so ist es doch tief in den Traditionen verwurzelt. Nach dem aufregenden gestrigen Tag habe ich mal wieder richtig gut schlafen können. Der heutige Tag sollte dann auch etwas ruhiger werden. Nur wirklich lang schlafen war nicht drin, […]

Mehr lesen

Nach dem spektakulären Ballonflug über die Wüste am Morgen sollte es am heutigen Nachmittag zum Sonnenuntergang auf den Burj Khalifa gehen, um den Tag so beeindruckend zu beenden, wie er begonnen hatte. Dazu musste ich wieder mit der Metro in die Stadt. Die Metro ist supermodern und ein preisgünstiges Nahverkehrsmittel hier in Dubai. Die Tageskarte […]

Mehr lesen

Früh aufstehen, d.h. bevor die Sonne aufgegangen ist, gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Aber an einem Tag wie heute fiel es mir etwas leichter, denn ich musste nicht etwa wegen der Arbeit früh aufstehen, sondern für einen Ausflug mit dem Heißluftballon. Da dieser bei Sonnenaufgang stattfand und der Flugort in der Wüste rund 40min […]

Mehr lesen

… Oder wie schwer es ist, in Dubai ans Meer zu kommen … Mein Ziel für die zweite Häfte des heutigen Tages war es, am Abend das Burj Al Arab, jenes Hotel, welches sich selbst 7 Sterne gibt (es gibt eigentlich nur 5), beim Sonnenuntergang zu fotografieren. Dazu bin ich mit der Metro bis zur nächstgelegenen […]

Mehr lesen

Nicht mehr viel erinnert an das alte Dubai. Umso mehr lohnt aber der Besuch der Viertel entlang des Dubai Creek. Nach dem gestrigen ersten Tag an dem ich meine Spannung auf den Burj Khalifa schonmal befriedigen konnte, sollte es heute morgen in ein ganz anderes Dubai gehen. Mein Hotel liegt auf der Seite des Stadtteils […]

Mehr lesen

Kein menschengeschaffenes Gebäude ist je höher gewesen… Wer das Gebäude das erste Mal erblickt, wird zwangsläufig Erfurcht empfinden. Über 800m ist dieses Monstrum hoch und hat eine desillusionierende Wirkung auf jedes Gebäude im Umkreis, welche obwohl auch Wolkenkratzer im klassischen Sinn, gegen dieses Mammutwerk wie kleine Einfamilienhäuser wirken. So ging es auch mir, als ich […]

Mehr lesen

Um vom Hotel in die Stadt zu kommen, musste ich nur wieder zur Union-Station laufen und von dort die gleiche U-Bahn bis zur Haltestelle Burj Khalifa/Dubai Mall nehmen. Die U-Bahn ist eigentlich keine klassische U-Bahn, denn nur wenige Stationen befinden sich tatsächlich unter der Erde, so wie die Union Station. Stattdessen folgt die U-Bahn weitgehend […]

Mehr lesen

Selten habe ich innerhalb von 24h einen solchen Kulturschock wahrgenommen… Nach unseren gemeinsamen 3 Wochen Urlaub in Kenia sollte heute nun meine Woche allein in Dubai beginnen. Davon trennen taten mich noch 6h Flug von Nairobi, welche auch recht schnell vergingen, denn den Großteil der Zeit habe ich versucht, die Augen etwas zu schließen, damit […]

Mehr lesen

DUBAI… kaum eine Stadt hat in den vergangenen 100 Jahren sich so sehr verändert wie diese. Noch vor wenigen Jahrzehnten eine Beduinensiedlung umgeben von Dattelplantagen, die ihr Einkommen mit der Perlentaucherei bestreitet ist Dubai heute ein Konkurrent von Metropolen wie New York, London, Hongkong oder Singapur. Die Perlentaucher gibt es längst schon nicht mehr und […]

Mehr lesen

Freitag, 12.12.2014 – Abschied aus Afrika Nach einer rastlosen Nacht war heute auch schon der Tag angebrochen, an dem es für mich Abschied nehmen hieß von Kenia, denn ich sollte am Abend weiterfliegen nach Dubai, während Milly hier noch die letzte Woche allein verbringt. Von daher haben wir am Morgen erstmal unsere Sachen wieder gepackt, denn auch […]

Mehr lesen

Donnerstag, 11.12.2014 – Ein rauschendes Fest Die letzte Nacht war in der Tat etwas ruhiger gewesen uns so konnten wir etwas ausgeruhter in den heutigen Tag starten, an dem wir komplett in Ndori bleiben sollten. Der Tag sollte aber trotzdem ein recht langer werden. Für heute war eine kleine Feier geplant, zu der Milly ihre besten […]

Mehr lesen

Mittwoch, 10.12.2014 – Kisumu und die vorzeitige Bescherung Oje, war das eine letzte Nacht gewesen. Die harte Matratze und die spärlichen Kissen unseres Bettes sollten dabei das kleinste Problem sein. Vielmehr waren es Hunde und Katzen, die uns beiden den Schlaf geraubt haben während sie ohne Unterbrechung jaulten und gegen Blechteile sprangen. Hinzu kommt, dass […]

Mehr lesen