Kategorie: Reiseberichte

Fototouren und Reiseberichte mit Beschreibungen und Bildern. Derzeit ist ein kompletter Reisebericht zu einer Individualreise durch Kenia enthalten, eine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier, sowie diverse weitere Wanderungen.

In diesem fünften Teil des Reiseberichts nach Alaska liegt der wohl spannendste Tag der Reise vor mir, denn sowohl Whale-Watching, als auch ein Flug über den Mendenhall-Gletscher stehen auf dem Programm. Nachdem der gestrige Tag in Ketchikan ja schon ein voller Erfolg war, begrüßte mich auch der folgende Tag mit gutem Wetter und dem Ausblick […]

Mehr lesen

Sicherlich eines der Wahrzeichen Frankfurts ist der Hammering Man, welche am Messeturm steht. Doch dies ist nicht der einzige Standort dieser von Jonathan Borofsky geschaffenen Statue. Zwar ist die größte in Frankfurt, aber weitere Exemplare stehen in Seattle, Basel, Dallas und anderen Städten. Die Statue in Frankfurt ist 23m hoch. Sie symbolisiert einen Arbeiter mit […]

Mehr lesen

Weiter geht’s mit Frankfurt@50mm. Fotografieren in Frankfurt ohne sich den Hochhäusern zu widmen ist fast unmöglich. Nur mit einer 50mm Festbrennweite wird es zur Herausforderung, wie schon ein paar der hier gezeigten Bilder deutlich machen. Ganz zu beginn der Tour war ich am Westhafen gewesen und das markanteste Gebäude hier ist der 2004 erbaute Westhafentower […]

Mehr lesen

Nachdem wir verspätet aus San Francisco abgefahren sind, wartet am nächsten Tag bereits eine schlechte Nachricht auf alle Passagiere. Unser Schiff hatte ein Problem mit einer der Schiffsschrauben und konnte nicht auf voller Leistung fahren. Nun war es jedoch nicht so schlimm, dass man die Kreuzfahrt abbrechen hätte müssen, aber das langsamere Tempo forderte dennoch […]

Mehr lesen

Noch ein Bild aus der Frankfurt@50mm-Serie. Es zeigt einen Ausschnitt des Bullen vor der Frankfurter Wertpapierbörse. Der Bulle steht für steigende Märkte, während sein Pendant der Bär für fällende Kurse steht. Beide stehen als Bronze-Statuen vor der Börse in Frankfurt. Das Börsengebäude wurde 1879 eröffnet und war bereits der zweite Börsenbau der Stadt. Der alte […]

Mehr lesen

Wolkenkratzer mit 50mm-Objektiven zu Fotografieren und das ganze in der Enge des Palais Quartier in Frankfurt ist schon eine Herausforderung. Und doch sind die beiden Tower des „Frankfurt Hoch Vier“-Projekts – der Nextower und der Jumeirah-Tower – so prägend für die Innenstadt, dass ich es versuchen musste. Durch die Brennweite bedingt, musste es eine Detailaufnahme […]

Mehr lesen

Nachdem ihr alle ein hoffentlich schönes Osterwochenende gehabt habt gibt es heute wieder ein Bild hier im Blog aus der Frankfurt@50mm-Serie. Es handelt sich dabei um ein Motiv, welches erst seit kurzer Zeit in Frankfurt zu finden ist und seinen Ursprung in New York hat – die Occupy-Bewegung. Diese Bewegung wurde im September 2011 in […]

Mehr lesen

Diese Woche ist Frankfurt-Woche und daher gleich noch ein Bild aus der Frankfurt@50mm – Serie. Dieses Bild zeigt den Frankfurter Fernsehturm, der eigentlich gar nicht so heißt. Offiziell ist es der Europaturm, der von den Frankfurtern auch gern Ginnheimer Spargel genannt wird. Der Turm ist mit 337m der zweithöchste in Deutschland (nach dem Berliner Fernsehturm). Aufgenommen ist […]

Mehr lesen

Gestern hatte ich euch bereits mein kleines Fotoprojekt Frankfurt@50mm vorgestellt, in welchem ich die Stadt Frankfurt ausschließlich mit einem 50mm-Objektiv fotografiert habe. Heute folgt dann auch gleich das zweite Bild aus der Serie, diesmal vom Opernplatz in der Innenstadt. Mein Ziel war es, das klassische Gebäude der alten Oper in Verbindung zu bringen mit dem […]

Mehr lesen

Letztes Wochenende war ich mal wieder in meiner alten Heimat Frankfurt, in der ich bis 2008 fünf Jahre lang gewohnt hatte. Neben dem Besuch von Freunden, wollte ich aber auch die Gelegenheit zum Fotografieren nicht versäumen. Nun hatte ich in den Jahren, wo ich in Frankfurt gelebt habe, schon einige Bilder gemacht und es wäre […]

Mehr lesen

Nach einer ruhigen Nacht an Bord im Hafen von San Francisco hieß es am folgenden Morgen früh aufstehen, denn mein Programm für San Francisco war recht stramm. Morgens wollte ich ein wenig am Bayufer spazieren, danach stand ein Ausflug nach Alcatraz und Sausalito auf dem Programm und schließlich wollte ich danach nochmal in die Stadt. […]

Mehr lesen

Wer in San Francisco ist und neben all dem fröhlichen Leben dieser Stadt auch noch eine andere Seite sehen will, dem sei ein Ausflug nach Alcatraz ans Herz gelegt. Ich habe diesen 2006 unternommen und möchte in diesem Artikel ein wenig über die Insel in der San Francisco Bay berichten. Um nach Alcatraz zu kommen, […]

Mehr lesen

Nach einer ruhigen Nacht in der ich nach dem langen Anreisetag wie ein Baby geschlafen habe, bin ich entspannt am nächsten Morgen aufgewacht. Es war recht bewölkt in Los Angeles, aber ich hatte noch ein paar Stunden, bevor mich das Shuttle zum Schiff bringen sollte. Also bin ich raus aus dem Hotel und habe noch […]

Mehr lesen

Schon einige Jahre ist es her – genaugenommen war es 2006 – als ich diese Reise unternommen habe. Bislang bin ich jedoch nicht dazu gekommen ein wenig über diesen tollen Urlaub zu schreiben und dies möchte ich mit der kommenden Serie nachholen. Damals wollte ich als erstes Mal in meinem Leben eine Kreuzfahrt unternehmen und […]

Mehr lesen

Heute möchte ich mit euch einen kleinen Spaziergang machen durch die Stadt der Stars und Sternchen, wo Karrieren beginnen und ebenso schnell enden. Die Stadt, die durch Hollywood bekannt, ist natürlich Los Angeles und obwohl es oft auf Hollywood beschränkt wird, gibt doch noch einiges mehr zu entdecken und einen kleinen Teil davon werde ich […]

Mehr lesen

Letztes Wochenende war mal wieder eine kleine Wandertour in der Region angesagt. Schönes Herbstwetter hat mich nach Kordel im schönen Kylltal nahe Trier geführt, wo es unterhalb der Burgruine Ramstein losging.   Die Burgruine thront hoch auf einem Felsen, wo erstmals um das Jahr 1300 eine Burg errichtet wurde. Bis ins 19. Jahrhundert blieb die […]

Mehr lesen

In Teil 24 geht es nach 3 Wochen in Kenia in denen wir das Leben in und um Kisumu kennengelernt hatten, vieles auf Safari in der Massai Mara und Lake Navasha sowie Lake Nakuru gesehen hatten und eine tolle Woche am Indischen Ozean verbrachten wieder nach Hause mit vielen Erinnerungen im Gepäck. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia […]

Mehr lesen

Am letzten Tag unserer Reise nach Kenia ist Milly ein zweites Mal nach Mombasa aufgebrochen während für mich Zeit blieb, mit am Mwazaro Beach noch etwas zu erholen. Am Abend haben wir dann auch noch den heiligen Baobab besucht. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach Kenia Teil 9: Fahrt in die Masai Mara Teil […]

Mehr lesen

Am heutigen Tag führte uns Hans von Loesch mit seinem Boot in den Mwazaro Beach umgebenden Mangrovenwald, wo wir einiges über die Mangroven selbst und die hier lebende Tierwelt erfahren haben. Unter anderem haben wir Krokodile, Komorane, Eisvögel und Geier gesehen. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach Kenia Teil 9: Fahrt in die Masai […]

Mehr lesen

Am heutigen Tag stand eín Besuch des Dorfes Mwazaro auf dem Plan. Dieses Dorf in der Nähe unserer Lodge ist vom Tourismus recht unberührt und lebt in Einklang mit der Lodge, die sie an vielen Stellen unterstützt. Es gab viel neues zu erfahren über das Leben in Kenia, die Missstände, aber auch, wie Touristen helfen […]

Mehr lesen

Am heutigen Tag stand Entspannung in der Mwazaro Beach Mangrove Lodge auf dem Programm. Nicht jedoch, ohne ein wenig die Umgebung mit den Mangrovenwäldern und den Strand zu erkunden. Den Rest des Tages verbrachte ich mit dem Buch „Afrikanisches Schach“ des Lodge-Gründers. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach Kenia Teil 9: Fahrt in die […]

Mehr lesen

Ein Tag in Mombasa war heute unser Ziel. Also ging es ab in die Metropole am indischen Ozean wo wir neben Fort Jesus auch die Altstadt mit ihren Gassen und vielen kleinen Marktständen erkundet hatten. Auch ein Besuch der Elfenbeinzahnstatuen zum Gedenken an den Besuch der Königin Elisabeth II. durfte natürlich nicht fehlen. Inhaltsverzeichnis Reisebericht […]

Mehr lesen

Ein erholsamer Tag in der Mwazaro Beach Mangrove Lodge, mit Strandspaziergängen, Erkundung der Umgebung und einer Fotosession mit meiner holden Maid war heute das Programm welche wie schon die letzten Tage bei bestem Wetter und guter Laune stattfand. Zum Abschluss gab es am Abend noch einen Ausflug in die Milchstrasse. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: […]

Mehr lesen

Nach unserer Ankunft in Mwazaro Beach haben wir den Tag ruhig ausklingen lassen und uns von der langen und anstrengenden Zugfahrt von Nairobi bis Mombasa erholt. Einen kleinen Strandspaziergang haben wir dann auch noch gemacht und die Schönheit dieser Lagune entdeckt. Auch eine Strandschönheit gab es zu sehen. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach […]

Mehr lesen

Eine Zugfahrt in Kenia – das klingt nach Abenteuer und ist es auch ein gutes Stück weit. Wir haben uns das Abenteuer in Form einer Zugfahrt von Nairobi bis Mombasa gegönnt und es war in der Tat ein einmaliges Erlebnis – so einmalig, dass wir es nicht unbedingt wiederholen müssten. Vor allem sehen wir jetzt […]

Mehr lesen

Am letzten Tag unserer Safari sind wir bei frischen morgendlichen Temperaturen zunächst nochmal am Lake Nakuru auf die Pirsch gegangen und haben zahlreiche Pelikane, Zebras, Flamingos und Affen gesehen bevor es weiter zu einer Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha ging, wo die Wasserwelt mit Seepferden und vielen Vögeln auf uns wartete. Danach ging es dann […]

Mehr lesen

Am Lake Nakuru sollten wir den bislang wohl schönsten Safari-Tag haben an dem wir neben tausenden von Pelikanen und Flamingos auch Naßhörner und einen Leoparden sichten konnten. Das ganze bei einer wunderschönen Kulisse am See. Damit haben wir auf den Safari-Tagen alle Vertreter der Big 5 gesehen. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach Kenia […]

Mehr lesen

Nachdem wir gestern nicht so viel Glück am Mara River hatten, eine Herdenmigration zu sehen, haben wir heute zumindest große (sehr große) Gnu-Herden auf der Wanderung gesehen. Dazu hatten wir sogar das Glück eine Elefantenherde aufzuspüren und auch wieder ein paar Löwen. Dazu noch vieles weitere und wie immer bei guter Laune und tollem Wetter. […]

Mehr lesen

Am heutigen Morgen ging es zunächst raus aus der Masai Mara und in eine Manyatta der Massai. Dort haben wir einen kleinen Einblick in das Leben der so stolzen Krieger gewonnen, ihre Traditionen, den Hausbau, die Viehzucht und wie sie ihr Leben in dieser sonst so feindlichen Umgebung meistern. Ein weiterer Eindruck aus dem tollen […]

Mehr lesen

Wer im August in der Masai Mara ist, darf eine Fahrt zum Mara River nicht verpassen, schließlich bietet sich eventuell die Chance eine Herdenwanderung mitzuerleben. Genau dies war auch unser Ziel heute, auch wenn wir am Ende nicht alles gewünschte, dafür aber viel anderen entdecken konnten. Auf jedenfall präsentierte sich die Savanne bei bestem Wetter […]

Mehr lesen

In der Masai Mara ist die Chance Löwen zu sehen am höchsten in allen kenianischen Nationalparks. Und wir hatten heute gleich mehrfach Glück den König der Tiere in freier Wildbahn zu entdecken – mal allein, mal im Rudel und manchmal als Pärchen. Daneben bot die Mara einen kleinen Einblick in ihren Artenreichtum und bescherrte uns […]

Mehr lesen

Nach einer Woche am Viktoriasee in der wir das Leben der Luos und natürlich meine neue angeheiratete Familie kennengelernt hatten hieß es heute ab auf Safari. In einer langen Fahrt ging es in die Masai Mara, wo am Abend die erste Pirschfahrt auf uns wartet und wo gleich zu beginn einige Highlights zu sehen waren. […]

Mehr lesen

Unser letzter Tag in Kisumu war ein verhältnismäßig ruhiger. Am Morgen haben wir zunächst versucht auf den Kibuye Markt zu kommen, was angesichts des gestrigen Regens und dem damit verbundenen aufgeweichten Boden nicht so einfach war. Der Markt war dann sicher auch eine unvergessliche Erfahrung. Bei einem guten Essen ist dann unsere Woche am Viktoriasee […]

Mehr lesen

Heute war Schultag, denn zunächst haben wir (mit einiger Verspätung) Millys Freundin Mary besucht, die auf Lehramt studiert und danach sind wir nochmal nach Ndori, wo Millys alte Arbeitsstätte – eine Grundschule – auf uns wartete, auch wenn im Moment aufgrund der Ferien die Schulen recht ausgestorben wirkten. Ausgetobt hatte sich dagegen am Abend der […]

Mehr lesen

Ein Besuch bei Millys Onkel in Kisumu und die abenteuerliche Fahrt zu Agnes einer Freundin von Milly waren heute unser Tagesprogramm. Es gab viel zu erfahren über das Schulleben in Kenia und einen wunderschönen Spaziergang an das Ufer des Viktoriasees. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia Teil 1: Anreise nach Kenia Teil 9: Fahrt in die Masai Mara […]

Mehr lesen

Einmal genau am Äquator stehen – sicherlich etwas besonderes für die meisten Menschen. Genau diese Gelegenheit hat sich heute geboten gepaart mit einem Besuch beim heiligen Felsen der Luo. Zu guter letzt habe ich Verwandtschaft des US-Präsidenten getroffen, der ja bekanntlich einen kenianischen Vater hatte, der auch Luo war. Die Oma des Präsidenten lebt noch […]

Mehr lesen

Allein in Afrika war das heutige Motto, denn Milly hatte einen Tag mit ihren Freunden verbracht und ich habe allein Kisumu erkundet. Um einen Vorgeschmack auf die Safari zu bekommen, habe ich das Impala Sanctuary aufgesucht und mich dort todesmutig unter Antilopen und Zebras gemischt und mich sogar mit einer Raubkatze gemessen. Danach habe ich […]

Mehr lesen

Heute war es soweit und ich sollte meine kenianische Familie kennenlernen – und es sollten viele verschiedene neue Gesichter sein, die mir begegnen und mich in ihre Gemeinschaft aufnehmen. So eine afrikanische Familie zu haben ist für uns Europäer außergewöhnlich und nicht gerade alltäglich. Ansonsten bin ich heute noch aufs Huhn gekommen – aber lest […]

Mehr lesen

Nach der langen Reise gestern stand heute eine erste Erkundung von Kisumu auf dem Programm, der drittgrößten Stadt Kenias. Unterwegs haben wir auch meine Schwiegermama getroffen und so haben wir gemeinsam den Tag verbracht. Es waren unzählige Eindrücke die heute auf mich zukamen und viele so fremd, wie sie einem nur sein können. Es ist […]

Mehr lesen

Heute ging es los auf Hochzeitsreise nach Kenia. 3 Flüge lagen vor uns und ein unglaublich langer Tag. Aber die Vorfreude ist groß, das Land meiner Frau kennenzulernen, ihre Familie zu sehen und später auf Safari zu gehen. 3 Wochen voller Erlebnisse liegen vor uns – hoffen wir, dass alles gut geht. Inhaltsverzeichnis Reisebericht Kenia […]

Mehr lesen

Die letzten Tage und Wochen war ich nicht untätigt. Bislang gab es zwar nur einzelne Bilder aus unserem Keniaurlaub 2011 zu sehen, aber im Hintergrund habe ich die letzten 2 Wochen über 5000 Bilder gesichtet und am Ende 2100 selektiert, die ersten Tage unseres Reisetagebuchs abgetippt und auch die ersten Videos vorbereitet. Damit ist alles […]

Mehr lesen

Nach der gestrigen Radtour entlang von Mosel und Sauer war heute Wandern angesagt. Diesmal ging es in Richtung der Saar, genauergesagt zunächst nach Trassem, einem kleinen Dorf hinter Saarburg. Hier habe ich das Auto stehengelassen und bin direkt am Ortsausgang beim Hotel auf den Zubringerweg zum Kasteler Felsenpfad gegangen. Dieser Zubringer ist gut 4km lang. […]

Mehr lesen

Gestern habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Tour mit dem Rad gewagt. Ein Prospekt hatte den Sauertal-Radweg von Wasserbillig bzw. Wasserbilligerbrück bis nach Echternach/Echternacherbrück angepriesen. Das ganze sind gut 50km. Da ich aber keine Lust hatte, das Fahrrad ins Auto zu packen bin ich direkt ab Trier gefahren und hatte mir offen gelassen, […]

Mehr lesen

Am letzten Sonntag war es mal wieder so weit: die Wandersaison im April wurde bei bestem Wetter eingeläutet. Zum Aufwärmen habe ich mit meiner Frau nur eine kleine Route von knapp 8km rausgesucht. Das ganze ging auch nicht zu weit von Trier entfernt in Irrel los. Da Irrel für seine Irreler Wasserfälle bekannt ist, führte […]

Mehr lesen

23.06.2010 Vor gut einem dreiviertel Jahr hatte ich die ersten Wandertage auf dem Camino zwischen Koblenz und Trier verbracht, wenn auch nicht immer bei sonderlich gutem Wetter. Dennoch sind die Wanderungen entlang der Mosel etwas besonders schönes. Und so habe ich mir heute an einem sonnigen Juni-Tag, der zwar noch kalt beginnt, aber warm zu […]

Mehr lesen

07.10.2009, 8:55 Uhr: Tag 4 und noch sitze ich hier beim Frühstück im Weingut Hirschen-Schuster in Mesenich. Das Frühstück ist mehr als gut um nicht zu sagen klasse und entschädigt für eine schreckliche Nacht. Dies lag jedoch weniger am Zimmer als an meinem schmerzenden Knie. Damit ist auch klar, dass ich heute keinesfalls über die […]

Mehr lesen

Dienstag, 06.10.2009 Es ist jetzt viertel nach Acht und ich bin soweit fertig zum Aufbruch. Meine Sachen sind über Nacht so halbwegs getrocknet und auch meine Füße machen den Eindruck, so könnten die heutige Etappe überleben. Ich hoffe nur ich bleibe von größeren Schauern heute verschont, denn die Tour ist mit 26km schon recht lang. […]

Mehr lesen

05.10.2009 – 7:55 Uhr Und schon beginnt der zweite Tag meiner Wanderung entlang des Mosel-Caminos. Noch bin ich in Alken, wo ich gestern nach einer recht langen Wanderung von Koblenz aus angekommen bin. Gleich gibt es noch ein kurzes Frühstück bei den Gastleuten, bevor ich dann für den heutigen Tag aufbreche. Trotz des alles andere […]

Mehr lesen

Diese Artikelreihe stammt aus meinem Reisetagebuch von meiner Jakobswegwanderung ab dem 4.10.2009. 10:45 Uhr Nach einem tollen Samstag in Frankfurt, der zwar windig und frisch war, aber dennoch ein schöner Herbsttag, beginnt heute meine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier. Leider beginnt der Tag heute eher trüb und wolkig – nichts mehr zu […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung