Kategorie: Reiseberichte

Fototouren und Reiseberichte mit Beschreibungen und Bildern. Derzeit ist ein kompletter Reisebericht zu einer Individualreise durch Kenia enthalten, eine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier, sowie diverse weitere Wanderungen.

Den heutigen Tag eingeschlossen sind die nächsten drei Tage unserer Kreuzfahrt italienische Tage und beginnen sollte es heute ganz im Süden Italiens auf Sizilien in dessen Hauptstadt Palermo. Da sich in den vergangenen Tagen Sonne und Wolken immer im Tagesrhythmus abgewechselt hatten und gestern das Wetter eher durchwachsen war, stand heute planmäßig wieder Sonne auf […]

Mehr lesen

Nach dem gestrigen sonnigen Seetag war ich am heutigen Morgen schon besser erholt und so hatte ich mich schon auf den heutigen Ausflug nach Tunis gefreut. Plan war es, vom Schiff zur Bahnstation zu gehen und von dort den Zug nach Tunis zu nehmen. Nach dem Frühstück waren wir auch schnell herunter von der MSC […]

Mehr lesen

Nach unserer ersten ruhigen Nacht an Board der MSC Splendia sind wir am kommenden Morgen in Barcelona eingelaufen und haben so die zweitgrößte Stadt Frankreichs mit der zweitgrößten Stadt Spaniens getauscht. Wir hatten 2012 ja schon einen Städtetrip nach Barcelona gemacht, so dass wir für heute kein wirkliches Programm hatten, zumal es mir weiterhin nicht […]

Mehr lesen

Auf einem Trip nach Istanbul war es das erste Mal soweit: nach einigen kurzen Ausflügen durfte meine neue Panasonic GX7 mit auf die Reise. Zudem war aber auch noch meine altgediente Sony A77 mit dabei. Mit der Panasonic bin ich erstmals der Sony/Minolta-System untreu geworden und habe eine Kamera mit Micro-Four-Thirds Bajonett eingesetzt. Die GX7 […]

Mehr lesen

Dieses Jahr hatten wir Anfang Dezember eine Woche frei und da Urlaub für mich auch immer wegfahren heißt, haben wir nach einem Urlaubsziel für diese Woche gesucht. Nun ist es im Dezember in Europa nirgends richtig warm und selbst in Nordafrika und auf den Kanaren ist kein Badewetter, zumal die Kanaren auch recht teuer waren. […]

Mehr lesen

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Heute war schon unser letzter Urlaubstag und 3,5 Wochen vergingen irgendwie doch wieder wie im Flug. Trotzdem blieb uns auch heute noch etwas Zeit, da wir erst um 9 Uhr Abends fliegen sollten. Da es ein langer Tag werden würde, haben wir am Morgen erstmal ausgeschlafen. Ich bin halb […]

Mehr lesen

Unser vorletzter Urlaubstag war heute angebrochen und für die letzten beiden Tage war das Programm auch nicht mehr so stressig. Leider war die Wettervorhersage auch nicht sehr gut, so dass wir noch nicht wussten, ob wir trockenen Fußes den Tag überstehen würden. Erstmal haben wir aber ausgeschlafen und ich habe am Morgen noch etwas im […]

Mehr lesen

Auf den heutigen Tag hatte ich mich schon gefreut, denn nach all den Städten stand wieder Natur auf dem Programm und der einzige Nationalpark der Reise (mal abgesehen von meinem kleinen Allein-Abstecher in New Orleans in den Jean Lafitte Nationalpark). Gemeint sind die Everglades, welche zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Floridas zählen. Zunächst aber galt es […]

Mehr lesen

Endlich in Miami angekommen, sollte uns der heutige Tag viel Sonne versprechen und von daher gab es nur ein Ziel: Miami Beach. Doch nach dem gestrigen langen Tag hatten wir erstmal ausgeschlafen und gut gefrühstückt, bevor wir knapp 15 Minuten auf die Miami vorgelagerte Insel gefahren sind. Das Auto hatten wir dann auch recht zentral […]

Mehr lesen

Die letzte Reiseetappe stand heute auf dem Plan und das Ziel hieß Miami, aber zuvor galt es noch einen tollen Tag zu verbringen. Nachdem wir gestern ja schon einen langen Fahrttag hatten und auch recht spät (später als geplant) ins Hotel kamen, konnten wir heute zumindest bis 9 Uhr mal wieder ausschlafen. Danach gab es […]

Mehr lesen

Ab nach Süden hieß das Motto des Tages, denn es ging weg aus South Carolina und bis nach Florida. Unterwegs lag aber noch unsere Hauptattraktion des Tages, die Okefenokee-Sümpfe (sprich Okifinokie) an der Grenze zwischen Georgia und Florida. Da die Anfahrt dorthin gut 4h dauert, war heute ein letztes Mal auf der Reise ein sehr […]

Mehr lesen

Wir waren zwar schon gestern in Charleston angekommen, hatten es aber nicht mehr weiter als bis zum Hotel geschafft und so stand die Stadt dann heute zur Besichtigung auf dem Programm. Die Vorzeichen standen gut, denn das Wetter versprach sommerliche 27 Grad und nachdem wir ausgeschlafen hatten ging es die knapp 15min mit dem Auto […]

Mehr lesen

Entspannung war das Tagesmotto und ein solcher Tag beginnt natürlich damit, dass wir etwas länger schlafen konnten und so sind wir gemütlich gegen 9 Uhr aufgestanden und kurz vor 10 dann aus Savannah abgedüst in Richtung Norden, wo unser erstes Ziel das kleine Nest Beaufort (sprich Bifort) in South Carolina war. South Carolina erreichten wir […]

Mehr lesen

Unser voller Tag in Savannah begann sehr entspannt. Zunächst konnte Milly bis um 10 Uhr ausschlafen und auch ich habe mal etwas länger geschlafen, bevor ich wieder etwas Tagebuch geschrieben habe. Draußen war es recht bewölkt, also so wie es gestern schon war und dazu waren heute auch nur 20 Grad vorhergesagt. Das hieß vor […]

Mehr lesen

Nach dem frühen Aufstehen am gestrigen Tag konnten wir heute etwas länger schlafen, denn wir mussten erst kurz nach 10 abfahren. Für mich blieb so am Morgen auch noch ein klein wenig Zeit, um weiter am Tagebuch zu schreiben. Ein wirkliches Programm für heute gab es nicht, bis auf ein Treffen zum Mittagessen mit einem […]

Mehr lesen

Nach drei Tagen in New Orleans begann heute unsere zweitägige Fahrt zurück an die Ostküste. Unsere heutige Etappe war dabei etwas über 600km lang und damit eine der längsten der ganzen Reise. Daher sind wir auch bereits kurz nach 7 Uhr morgends losgefahren, wobei Millys Augen gerade so noch den Abschied aus New Orleans mitbekommen hatten, […]

Mehr lesen

Heute Nacht gab es zum ersten Mal Regen auf unserer Reise. Das schwüle und heiße Wetter der letzten Tage hatte dies ja angekündigt und gegen Mitternacht brach dann ein Gewitter über New Orleans herein. Auch am Morgen hatte es noch geregnet und so konnten wir nicht draußen frühstücken, sondern haben unsere Sachen einfach mit aufs […]

Mehr lesen

Obwohl wir in New Orleans waren, sollte für mich der Tag mit etwas ganz anderem als der Stadt beginnen. Da für morgen etwas Regen vorhergesagt ist, hatten wir gestern Abend unser Programm für die kommenden Tage etwas umgestellt, da wir ja auch schon die Diner-Cruise gemacht hatten, welche erst für heute auf dem Plan stand. So konnte […]

Mehr lesen

Ein unglaublich langer Tag liegt hinter uns und wie so oft steht die Arbeit vor dem Vergnügen und dies hieß in diesem Fall Aufstehen um sechs Uhr, denn das heutige Programm war straff aufgrund der teilweise recht kurzen Öffnungszeiten. Ziel war heute der Weg von Natchez bis nach New Orleans und unterwegs standen drei Plantagen […]

Mehr lesen

Nach dem gestrigen Fahrtag, mussten heute nur kleine Distanzen zurückgelegt, denn wir sind den Tag in Natchez geblieben. Unsere Nacht im Days Inn war in Ordnung gewesen – nicht mehr und nicht weniger. Gegen 9 Uhr waren wir soweit fertig und hatten gefrühstückt, so dass wir als erstes zum Visitor Center fahren konnten. Dort habe […]

Mehr lesen

Wie passen Bürgerkrieg und Coca Cola zusammen? Sehr gut, wenn man sich in einem kleinem Ort namens Vicksburg aufhält. Aber der Reihe nach… Heute morgen hieß es nach einigen Tagen mal wieder sehr früh aufstehen und so klingelte der Wecker bereits kurz vor 6 Uhr. Recht pünktlich sind wir dann gegen halb 7 von unserem […]

Mehr lesen

Nachdem wir gestern unseren ersten Tag in Memphis bereits erfolgreich verbracht hatten, war der heutige Tag etwas ruhiger. Zunächst einmal konnte Milly ausschlafen. Ich war dagegen 8:30 Uhr wieder auf den Beinen und habe erstmal bis um 10 Uhr an unserem Reisetagebuch geschrieben, so dass ich fast wieder auf dem Laufenden bin. Nachdem auch Milly […]

Mehr lesen

Nach dem tollen gestrigen Tag in Nashville, den ich auf jedenfall nicht hätte missen wollen, sollte es heute bereits weitergehen, ab in Richtung Memphis. Da die Fahrt rund 4 Stunden dauert, sind wir kurz nach 8 Uhr in Nashville losgefahren. Die Fahrt selbst führte durch eine recht einsame Waldlandschaft, welche aber durch die ganze Blüte des […]

Mehr lesen

Heute sollte also unsere eigentliche Rundreise durch den Süden der USA starten und zu Beginn der Rundreise sollte sich alles rund um die Musik drehen. Während der heutige Tag in Nashville im Zeichen der Country-Musik steht, geht es die kommenden Tage mit Blues und Rock ’n Roll weiter. Nachdem ich schon wieder recht früh auf den […]

Mehr lesen

Tag 2 in Washington D.C. und ich war wieder recht früh auf den Beinen. Da alle im Haus noch schliefen, habe ich einfach ein wenig an unserem Reisebericht geschrieben, denn in New York kam ich nicht allzuviel dazu und es gab doch einiges zu berichten von unserem langen Tagen in Big Apple. Ich habe das […]

Mehr lesen

Unser Aufenthalt in New York war heute morgen zu Ende, und um dem Verkehr in der Rush Hour zu entgehen, sind wir bereits kurz vor 6 Uhr aufgestanden. Zunächst mussten wir mit all unserem Gepäck in die 77. Straße kommen, was in der engen U-Bahn gar nicht so einfach war und durchaus leicht den Schweiß […]

Mehr lesen

Heute war unser dritter und letzter Tag in New York und nach bereits zwei vollen und aufregenden Tagen sollte auch dieser Tag zumindest für mich ein recht voller werden. Milly dagegen hat erstmal etwas ausgeschlafen und ist danach bis Mittags etwas die Shoppingszene erkunden gewesen. Ich bin also folglich allein gegen halb 8 wieder aus dem […]

Mehr lesen

Der erste anstrengende Tag in New York hatte zur Folge, dass wir gestern Abend beide wie ein Stein ins Bett gefallen sind und wie ein Baby geschlafen haben. Selbst die Lautstärke auf der Straße habe ich diese Nacht nicht mehr wahrgenommen. Als Vorteil unserer frühen Bettzeit ergab sich, dass wir auch heute wieder früh auf […]

Mehr lesen

Nach unserer gestrigen pünktlichen Landung in New York mussten wir zunächst die üblichen Einreisemodalitäten über uns ergehen lassen, was wie immer rund eine Stunde gedauert hat. Vorteil dieser Prozedur ist jedoch, dass man im Anschluss nicht mehr auf sein Gepäck warten muss. Vor dem Flughafen hatten wir uns dann schnell ein Taxi gesucht. Ursprünglich hatten […]

Mehr lesen

Nun ist es also soweit, unser lang erwarteter Urlaub hat endlich begonnen und wir sitzen im Flieger nach New York City, der Stadt, die niemals schläft. Zeit also auch, das Tagebuch dieser Reise zu beginnen. Heute morgen hieß es bereits früh aufzustehen, so dass wir pünktlich kurz vor 8 Uhr in Trier aufbrechen konnten und […]

Mehr lesen

Seit 2009 bin ich immer wieder auf dem Mosel Camino zwischen Koblenz Stolzenfels und Trier unterwegs gewesen und hatte letztes Jahr den Weg von Traben-Trabach bis Bernkastel-Kues zurückgelegt – eine recht kurze Etappe, die dem Wetter und der Verkehrsanbindung geschuldet war. Nun sollte es aber weitergehen, denn der Tag sah recht freundlich aus in diesem […]

Mehr lesen

Zeit mal wieder eine Runde zu wandern und diesmal ging es ganz in die Nähe zur Teufelsschlucht in der Eifel. Los ging es bei angenehmen Temperaturen im März 2012 im Naturparkzentrum Teufelsschlucht in Ernzen. Vom Parkplatz aus ging es dann zunächst durch ein kleines Waldstück zum Naturparkzentrum, wo man sich in der Saison ein Museum […]

Mehr lesen

Dank der Umplanung unseres Wochenendes und des eingeschobenen gestrigen Stops in Paris konnten wir heute recht gut erholt morgens den Weg einmal rund um Paris zum südlich der Stadt gelegenen Disneyland-Park antreten. Der Weg dorthin ließ sich recht gut bewältigen und so waren wir kurz vor 11 auf dem Parkplatz angekommen und haben uns direkt […]

Mehr lesen

Am heutigen Morgen hieß es, etwas früher aufzustehen als die letzten Tage, wenn auch nicht ganz so früh, wie ursprünglich geplant. Der eigentliche Plan sah vor, heute spätestens um 10 in Disneyland Paris zu sein, d.h. ca. 5-6 Uhr loszufahren und dann Abends noch weiter nach Düsseldorf. Aus der Hinfahrt hatte ich aber meine Lehren […]

Mehr lesen

Nun sind wir fast eine Woche hier in Saint-Malo, aber ich habe noch nicht wirklich viel über die Stadt geschrieben. In der Tat war es dem letzten Tag hier vorbehalten, dass wir uns etwas intensiver auf Stadterkundigung begeben sollten. Für mich sollte diese sogar sehr früh beginnen, da ich das schöne Morgenlicht einfangen wollte und […]

Mehr lesen

Nach dem gestrigen Tag auf der Straße entlang der Smaragdküste ging es heute auf den Fluß, genauer gesagt auf die Rance, welche in Saint-Malo in den Atlantik fließt. Da die Bootstour bereits um 9 Uhr losging, mussten wir entsprechend früh aufstehen – die Tickets hatten wir bereits am Vortag gekauft. Auf dem Weg zum Boot gingen […]

Mehr lesen

Der heutige Tag sollte eine kleine Rundfahrt werden entlang der Smaragdküste von Saint- Malo nach Westen bis zum Cap Fréhel. Da der Wetterbericht für den Morgen noch trübes Wetter vorhergesagt hatte, konnten wir noch etwas ausschlafen. Ab 11 Uhr sollte allerdings die Sonne rauskommen. Unsere Fahrt führte uns zunächst raus aus Saint-Mao und durch Dinard […]

Mehr lesen

Nach dem Reisebericht über die Karibik und dem aus Florida ist nun der dritte im Bunde – der über die Ostküste – ebenfalls aus meinem USA-Blog hierher umgezogen. Wie bei allen anderen Reiseberichten habe ich auch diesen wieder überarbeitet und größere Bilder eingefügt und euch erwartet meine Reise von New York über Boston, Cap Cod, […]

Mehr lesen

Auf den heutigen Tag hatte ich mich schon besonders gefreut, denn es stand eine kleine Wanderung auf dem Programm. Los ging es aber nach dem Frühstück erstmal ins nur weniger Kilometer von Saint-Malo entfernte Dorf Cancale. Diese Dorf mit gerade einmal 5.000 Einwohnern bringt es zu einer weltweiten Bekanntheit aufgrund seines Hauptwirtschaftszweiges: der Austernzucht. Cancale selbst […]

Mehr lesen

Der heutige Tag versprach kein besonders gutes Wetter. Draußen war alles naß und ungemütlich und nicht sonderlich einladend für große Aktivitäten im Freien. Laut dem Wetterbericht sollte dies auch den ganzen Tag so bleiben und so haben wir uns zunächst eine Aktivität rausgesucht, welche uns im Trockenen hielt. Auf der gestrigen Fahrt zum Mont-Saint- Michel […]

Mehr lesen

Nach dem Karibik Reisebericht und der Kalifornien Rundreise hat es nun der dritte Reisebericht von meinem USA-Blog hier ins Fotoblog geschafft. Die Florida-Reise aus dem Jahr 2007 ist überarbeitet und mit größeren Bildern nun nach drei Wochen Arbeit auf dem Blog verfügbar. Somit fehlen jetzt noch zwei Reiseberichte und dann ist hier alles versammelt, hoffentlich […]

Mehr lesen

Was gibt es besseres, als am Geburtstag im Urlaub zu sein und zu einem solch wunderbaren Ort wie Mont Saint Michel fahren zu dürfen. Genau dies war mir am heutigen Tag gegönnt. Die erste Nacht im Hotel haben wir gut überstanden und morgens bin ich erstmal schnell in den Supermarkt und habe uns etwas zum […]

Mehr lesen

Es war eine kurze Nacht gewesen, als am heutigen morgen um kurz nach 4 der Wecker klingelte und von uns forderte aufzustehen, schließlich lagen gut 800km Weg und ein Besuch in Versailles noch vor uns. Kurz nach 5 Uhr sind wir dann auch aus Trier losgefahren, zunächst in Richtung Luxemburg, um dann in Belgien entlang […]

Mehr lesen

Nach meinem Reisebericht von meiner Karibik-Kreuzfahrt ist nun auch der der USA-Rundreise durch Kalifornien aus dem Jahr 2009 in das Fotoblog umgezogen. In 23 Teilen geht es von San Francisco bis nach San Diego und wieder zurück. Mit der Überarbeitung habe ich auch alle Bilder größer hinterlegt und der ganze Reisebericht wurde korrigiert und überarbeitet. Ich […]

Mehr lesen

Auf meinem Fotoblog möchte ich auch von meinen Reisen berichten. Bislang hatte ich hierzu allerdings auch parallel noch mein USA-Blog. Die dort enthaltenen Reiseberichte möchte in nun Stück für Stück auf diese Webseite übertragen und den Anfang macht mein Reisebericht einer Kreuzfahrt von Tampa, Florida über Key West in die Karibik nach Jamaica, Aruba, Curacao […]

Mehr lesen

Nach dem gestrigen Tag bei reichlich Wind und Sonnenschein auf Fuerteventura stand heute unser letzter Stopp an, bevor wir wieder in Teneriffa ankommen sollten. Es war die Insel auf die ich am meisten gespannt war – Lanzarote, die schwarze Insel, die mehr noch als der Rest der Kanaren vom Vulkanismus geprägt wurde.  Wie die Insel […]

Mehr lesen

Der gestrige Tag auf Gran Canaria war ein schöner, aber auch anstrengender Tag und so hatte Milly das dringende Bedürfnis, etwas länger schlafen zu wollen. Da zum Fotografieren dagegen gerade die Morgenstunden die interessanten sind, bin ich zunächst allein in der frühe losgezogen, um einige der für Fuerteventura so typischen Windmühlen zu fotografieren. Angelegt hatten […]

Mehr lesen

Nach den beschaulichen Tagen in Madeira und La Palma, wo wir uns lediglich die Hauptstädte angeschaut und eine geführte Tour durch die Vulkanlandschaft gemacht hatten, stand heute die erste Insel auf dem Programm, die wie auf eigene Faust mit dem Auto erkunden wollten und dies war keine geringere als die Insel, die den Namen der […]

Mehr lesen

Nach einer weiteren ruhigen Nacht sind wir am nächsten Morgen gegen 9 Uhr auf La Palma angekommen und damit wieder auf dem Gebiet der Kanarischen Inseln. La Palma ist nach El Hierro die westlichste Insel der Kanaren und wie bei den anderen Inseln, so spielte auch hier der Vulkanismus bei der Inselentstehung eine große Rolle. […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung