Kategorie: Reiseberichte

Fototouren und Reiseberichte mit Beschreibungen und Bildern. Derzeit ist ein kompletter Reisebericht zu einer Individualreise durch Kenia enthalten, eine Wanderung auf dem Jakobsweg von Koblenz nach Trier, sowie diverse weitere Wanderungen.

Planmäßig hat die Millenium am frühen Morgen Singapur und damit das letzte Ziel unserer Reise erreicht. Uns blieb aber noch der ganze Tag auf dem Schiff, denn erst morgen müssen wir unser Zuhause der letzten 2 Wochen verlassen. So stand heute ein Ausflug auf eigene Faust auf dem Programm, aber nicht allein, denn unsere abendlichen […]

Mehr lesen

Nach den Tagen in Bangkok haben wir die letzten beiden Tage auf See zur Entspannung genutzt, gelesen, den Fitnessbereich genutzt, Milly hat getanzt, ich war bei Veranstaltungen wie Kunstauktionen und Lesungen zum Buddhismus und vieles mehr. Die Tage vergingen auch hier wieder so schnell, dass man meinen konnte, die Zeit würde verfliegen. Viel mehr gibt […]

Mehr lesen

Nach dem doch recht anstrengenden und langen gestrigen Tag sollte es heute etwas gemütlicher zugehen, auch wenn wir wieder einen Ausflug vor uns hatten. Um 8:30 Uhr sind wir mit dem Bus und unserer Reiseleiterin Lucky in Richtung Pattaya gefahren, einem Strandort nur 20km von unserem Schiff entfernt. Aufgrund des Verkehrs dauerte die Fahrt dann […]

Mehr lesen

Der gestrige Seetag war ruhig und erholsam gewesen und so blieb ein wenig Zeit, um sich zu erholen, für die nun folgenden 2 Tage in Laem Chabang, dem Hub zur Metropole Bangkok in Thailand. Während Milly den Tag in der Sonne und mit Tanzen sowie Lesen verbrachte, ist meine Zeit beimLesen und Tischtennis wie im […]

Mehr lesen

Unser letzter Tag in Vietnam war angebrochen und unser heutiger Ausflug sollte uns ins Flussdelta des Mekong führen. Der Hafen in dem wir heute lagen heisst Phy My und ist ein Containerhafen rund 1,5h von Saigon, bzw. wie es heute heißt: Ho Chi Minh City, entfernt. Die Tour ging bereits kurz nach 7 Uhr los […]

Mehr lesen

Freitag, 20.03.2015 Kurz nach 8 Uhr am Morgen ging es heute los mit unserer Tour von Chan May, wo das Schiff angelegt hatte, nach Hoi An. Chan May liegt in Zentral-Vietnam, ist aber alles andere, als ein sehenswerter Hafen. Es ist eine kleine Industrieanlegestelle mit nicht wirklich viel Infrastruktur um sie herum und auch nicht […]

Mehr lesen

Donnerstag, 19.03.2015 Heute war unser zweiter und letzter Tag in der Halong Bay, denn gegen 13 Uhr sollte die Millenium auslaufen in Richtung Chan May. Zuvor hatten wir aber noch einen Ausflug vor uns – diesmal mit dem Boot. Mit einer Dschunke sollte es durch die spektakuläre Landschaft der Bucht gehen. Passend dazu hatte es […]

Mehr lesen

Dienstag, 17.03.: ein erster Tag auf See Der heutige Tag auf See bot eine willkommene Entspannung nach den doch recht hektischen Tagen in Hong Kong. Milly konnte sich richtig ausschlafen, während ich morgens zu einer kurzen Einführung über die Touren in Vietnam und anschließend zu einem Vortrag über Buddhismus gegangen bin. Insbesondere letzteres war sehr […]

Mehr lesen

Unser letzter Tag in Hong Kong und es gab noch Einiges zu sehen. Milly allerdings wollte erstmal ausschlafen nach den Kopfschmerzen von Gestern und so haben wir vereinbart uns erst um 10:30 Uhr an der Busshuttlestation Kowloon zu treffen. Ich bin dagegen schon früh aufgestanden und war gegen 7:30 Uhr bereits von Bord, nachdem ich […]

Mehr lesen

Am heutigen Morgen war ich bereits um 5 Uhr auf den Beinen. Ich konnte einfach nicht länger Schlafen. Mit Lesen hatte ich mir dann noch etwas die Zeit vertrieben, in der Hoffnung, bei Sonnenaufgang ein paar Bilder von unserem Hotelzimmer zu machen, immerhin hatten wir ja eine tolle Aussicht. Doch die beste Aussicht nützt leider […]

Mehr lesen

Gestern begann unser großer Urlaub für dieses Jahr und diesmal haben wir uns ein ganz neues Ziel ausgesucht. Asien ist bislang sowohl bei Milly als auch bei mir ein ziemlich weißer Fleck auf der Landkarte gewesen, wenn man mal von der Türkei und Dubai absieht. Insofern gibt es sicher in den kommenden zwei Wochen viel […]

Mehr lesen

Heute war seit langem das erste Mal das Wetter wieder so, dass es auf eine kleine Wanderung einlud. Leider war es schon etwas später am Mittag als wir uns dazu entschlossen hatten und so sollte es diesmal nur eine kurze Runde von knapp 10km sein. Los ging es in dem kleinen Ort Dodenburg, welcher zwischen […]

Mehr lesen

Unser letzter Tag in Lissabon begann – wie schon die letzten Tage – mit dem Frühstück in unserer kleinen Pension. Nachdem Tamas heute schon zurückgeflogen ist, war ich mit den beiden Mädels allein zurückgeblieben und da wir die letzten beiden Tage schon so viele Eindrücke von Lissabon bekommen hatten, war unser Ziel für Heute ein Ausflug […]

Mehr lesen

Unser zweiter Tag in Lissabon begann wieder morgens mit dem Frühstück in unserer schnuckeligen Pension, bevor wir dann mit der U-Bahn etwas aus dem Zentrum heraus gefahren sind zum Park der Nationen. Unterwegs hatten wir dabei dann auch Tamas wieder eingesammelt. Der Park der Nationen ist so ziemlich das Gegenteil dessen, was wir gestern gesehen […]

Mehr lesen

Wohin fährt man, wenn man im Februar einen Fototrip plant? Ich und 3 Fotofreunde (Andrea, Pia und Tamas) haben uns diese Frage gestellt und nachdem klar war, dass es nicht in die Kälte gehen und auch die Entfernung nicht zu weit mit dem Flugzeug sein sollte, kam uns Lissabon als Idee. Gesagt getan und so ging […]

Mehr lesen

Kaum waren wir gestern ins Bett gekommen, war es auch schon wieder Zeit zum Aufstehen gewesen, denn in unserem Leichtsinn und ohne Betrachtung der gestrigen Pints hatten wir für heute beschlossen, den Sonnenaufgang in Ballinskelligs zu fotografieren. Das hieß, kurz vor 5 aufzustehen, so dass wir Viertel nach 6 vor Ort waren. Leider hatte sich […]

Mehr lesen

Der letzte volle Tag in Kerry war nun schon angebrochen und heute waren wir drei wieder allein unterwegs. Nachdem wir den gestrigen Tag fast komplett auf Valentia Island verbracht haben, sind wir heute ein wenig südlich von Portmagee gefahren. Leider schien uns das Wetter auch an diesem Tag zunächst mal keinen Gefallen zu tun, denn der […]

Mehr lesen

Der zweite Tag begann pünktlich am Morgen. Nach dem Fotografieren bis zum Sonnenuntergang gestern, haben wir alle eine erste gute Nacht in unserer Pension verbracht und waren frohen Mutes und voller Erwartungen für den heutigen Tag. Doch ein Blick aus dem Fenster offenbarte zunächst nichts Gutes: der Himmel war zugezogen und es tröpfelte vor sich […]

Mehr lesen

2011 hatte ich bei einem Fotokurs in Trier einige fotobegeisterte Mitstreiter gefunden, mit denen ich auch nach dem Kurs weiter im Kontakt geblieben bin. So haben wir uns seitdem in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder zum Fotografieren getroffen und bald bildete sich ein harter Kern rund um Andrea, Pia und meine Wenigkeit. Andrea schwärmte uns […]

Mehr lesen

Wie lässt man eine Woche in Dubai am besten Ausklingen? Entspannend natürlich! Und dies macht man am besten in den Basaren von Bur Dubai. So schnell vergehen wieder vier Wochen Urlaub und auch die Woche in Dubai ist quasi im Flug vergangen und heute der letzte Urlaubstag angebrochen, bevor es morgen früh wieder zurück in […]

Mehr lesen

Der Nachmittagsausflug des heutigen Tages führte mich zur Dubai Marina, rund 40min von Deira entfernt. Es handelt sich hierbei um ein neues Stadtviertel rund um einen künstlich geschaffenen Meereskanal an dem ein Yachthafen angelegt wurde. Die Ufer des Kanals zieren unzählbar viele Hochhäuser, die irgendwann mal über 120.000 Menschen beherbergen sollen, sprich alle Einwohner der […]

Mehr lesen

An Frei- und Samstagen haben auch Frühaufsteher die Möglichkeit auf den Burj Khalifa zu kommen. Der vorletzte Tag in Dubai ist angebrochen und ein letztes Mal musste ich heute für Fotos früh aufstehen. Bereits um 4:30 Uhr klingelte der Wecker, so dass ich kurz vor 5 das Hotel verlassen konnte. Da um diese Zeit noch […]

Mehr lesen

Kurz vor und kurz nach dem Sonnenuntergang zeigt sich DUBAI von seiner beeindruckendsten Seite. Kröhnender Abschluss eines Tages sind dann die Wasserspiele vor dem Burj Khalifa Nach dem Ausflug nach Bur Dubai heute morgen bin ich Viertel nach 4 ausgeruht wieder aufgebrochen und habe zunächst noch ein paar Bilder am Creek gemacht, bevor ich die […]

Mehr lesen

Noch bis vor wenigen Jahrzehnten war Dubai eine kleine Beduinensiedlung. Wer diese Ursprünge heute erkunden will, muss auf Spurensuche in Bur Dubai gehen. Nach dem gestrigen Tag in Abu Dhabi, der recht lang war, sollte es heute wieder etwas gemächlicher werden. Insofern bin ich nach dem Frühstück nur wenige Meter entlang des Dubai Creek gelaufen, bis […]

Mehr lesen

Ein Traum wie aus Tausend und einer Nacht. Nur wer es mit eigenen Augen gesehen hat, kann es verstehen. Heute war Ausflugstag, aber nicht mit einer Tour, sondern auf eigene Faust. Ziel war das Nachbaremirat Abu Dhabi und die dortige große Moschee. Doch dazu musste ich erstmal nach Abu Dhabi kommen. Ich bin also mal […]

Mehr lesen

DUBAI hat eine beeindruckende Skyline und eine Dichte an Wolkenkratzern, die zu den Höchsten der Welt zählt. Doch DUBAI ist auch noch eine Stadt im Aufbau und so ist es gar nicht so einfach, die Skyline zu finden… Nach dem Besuch der Moschee am Morgen wollte ich als nächstes kurz an den Strand schauen, denn […]

Mehr lesen

Der Islam ist die vorherrschende Religion in den VAE und auch wenn Dubai uns sehr westlich erscheint, so ist es doch tief in den Traditionen verwurzelt. Nach dem aufregenden gestrigen Tag habe ich mal wieder richtig gut schlafen können. Der heutige Tag sollte dann auch etwas ruhiger werden. Nur wirklich lang schlafen war nicht drin, […]

Mehr lesen

Nach dem spektakulären Ballonflug über die Wüste am Morgen sollte es am heutigen Nachmittag zum Sonnenuntergang auf den Burj Khalifa gehen, um den Tag so beeindruckend zu beenden, wie er begonnen hatte. Dazu musste ich wieder mit der Metro in die Stadt. Die Metro ist supermodern und ein preisgünstiges Nahverkehrsmittel hier in Dubai. Die Tageskarte […]

Mehr lesen

Früh aufstehen, d.h. bevor die Sonne aufgegangen ist, gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Aber an einem Tag wie heute fiel es mir etwas leichter, denn ich musste nicht etwa wegen der Arbeit früh aufstehen, sondern für einen Ausflug mit dem Heißluftballon. Da dieser bei Sonnenaufgang stattfand und der Flugort in der Wüste rund 40min […]

Mehr lesen

… Oder wie schwer es ist, in Dubai ans Meer zu kommen … Mein Ziel für die zweite Häfte des heutigen Tages war es, am Abend das Burj Al Arab, jenes Hotel, welches sich selbst 7 Sterne gibt (es gibt eigentlich nur 5), beim Sonnenuntergang zu fotografieren. Dazu bin ich mit der Metro bis zur nächstgelegenen […]

Mehr lesen

Nicht mehr viel erinnert an das alte Dubai. Umso mehr lohnt aber der Besuch der Viertel entlang des Dubai Creek. Nach dem gestrigen ersten Tag an dem ich meine Spannung auf den Burj Khalifa schonmal befriedigen konnte, sollte es heute morgen in ein ganz anderes Dubai gehen. Mein Hotel liegt auf der Seite des Stadtteils […]

Mehr lesen

Kein menschengeschaffenes Gebäude ist je höher gewesen… Wer das Gebäude das erste Mal erblickt, wird zwangsläufig Erfurcht empfinden. Über 800m ist dieses Monstrum hoch und hat eine desillusionierende Wirkung auf jedes Gebäude im Umkreis, welche obwohl auch Wolkenkratzer im klassischen Sinn, gegen dieses Mammutwerk wie kleine Einfamilienhäuser wirken. So ging es auch mir, als ich […]

Mehr lesen

Um vom Hotel in die Stadt zu kommen, musste ich nur wieder zur Union-Station laufen und von dort die gleiche U-Bahn bis zur Haltestelle Burj Khalifa/Dubai Mall nehmen. Die U-Bahn ist eigentlich keine klassische U-Bahn, denn nur wenige Stationen befinden sich tatsächlich unter der Erde, so wie die Union Station. Stattdessen folgt die U-Bahn weitgehend […]

Mehr lesen

Selten habe ich innerhalb von 24h einen solchen Kulturschock wahrgenommen… Nach unseren gemeinsamen 3 Wochen Urlaub in Kenia sollte heute nun meine Woche allein in Dubai beginnen. Davon trennen taten mich noch 6h Flug von Nairobi, welche auch recht schnell vergingen, denn den Großteil der Zeit habe ich versucht, die Augen etwas zu schließen, damit […]

Mehr lesen

DUBAI… kaum eine Stadt hat in den vergangenen 100 Jahren sich so sehr verändert wie diese. Noch vor wenigen Jahrzehnten eine Beduinensiedlung umgeben von Dattelplantagen, die ihr Einkommen mit der Perlentaucherei bestreitet ist Dubai heute ein Konkurrent von Metropolen wie New York, London, Hongkong oder Singapur. Die Perlentaucher gibt es längst schon nicht mehr und […]

Mehr lesen

Freitag, 12.12.2014 – Abschied aus Afrika Nach einer rastlosen Nacht war heute auch schon der Tag angebrochen, an dem es für mich Abschied nehmen hieß von Kenia, denn ich sollte am Abend weiterfliegen nach Dubai, während Milly hier noch die letzte Woche allein verbringt. Von daher haben wir am Morgen erstmal unsere Sachen wieder gepackt, denn auch […]

Mehr lesen

Donnerstag, 11.12.2014 – Ein rauschendes Fest Die letzte Nacht war in der Tat etwas ruhiger gewesen uns so konnten wir etwas ausgeruhter in den heutigen Tag starten, an dem wir komplett in Ndori bleiben sollten. Der Tag sollte aber trotzdem ein recht langer werden. Für heute war eine kleine Feier geplant, zu der Milly ihre besten […]

Mehr lesen

Mittwoch, 10.12.2014 – Kisumu und die vorzeitige Bescherung Oje, war das eine letzte Nacht gewesen. Die harte Matratze und die spärlichen Kissen unseres Bettes sollten dabei das kleinste Problem sein. Vielmehr waren es Hunde und Katzen, die uns beiden den Schlaf geraubt haben während sie ohne Unterbrechung jaulten und gegen Blechteile sprangen. Hinzu kommt, dass […]

Mehr lesen

Dienstag, 09.12.2014 – Auf zum Viktoriasee Am heutigen Morgen hieß es bereits um 6 Uhr wieder aufstehen, denn unsere Tage am Strand von Diani Beach sind  vorüber und heute stand die nächste Etappe des Urlaubs auf dem Plan: die Reise nach Ndori am Viktoriasee, wo die Familie von Milly lebt. Viertel vor 7 waren wir […]

Mehr lesen

Sonntag 07.12.2014 und Montag 08.12.2014 – Entspannte Tage in Diani Beach Unsere letzten beiden Tage am Strand waren schon wieder angebrochen und morgen soll es bereits weiter nach Kisumu zu Milly’s Eltern gehen. Von daher haben wir beide diese zwei Tage genutzt, um uns noch ein wenig zu erholen. Gestern hatten wir nachdem wir so […]

Mehr lesen

Samstag, 06.12.2014 – Dorf- und Nachtleben an der Küste Kenias Und schon ist wieder ein neuer Tag in Kenia angebrochen und wie die vergangenen so verspricht auch dieser ein sonniger und (zu) warmer Tag zu werden. Doch als ich heute um 5:50 Uhr aufgestanden bin, waren die Temperaturen noch sehr erträglich. Zu meinem Erstaunen war […]

Mehr lesen

Freitag, 05.12.2014 – Entspannung im Hotel Nach dem gestrigen Ausflug habe ich heute den Tag wieder im Hotel, um mich auszuruhen und meinen Sonnenbrand zu pflegen. Milly nutzt derweil die Gelegenheit, um nach Mombasa zum Shoppen zu fahren. Ich hatte nicht wirklich Lust auf Mombasa und zum anderen ist es für Touristen derzeit nicht angeraten […]

Mehr lesen

Donnerstag, 04.12.2014 – Die Unterwasserwelt vor der Küste von Shimoni Nachdem wir den gestrigen Tag sehr ruhig verbracht hatten, gab es für heute wieder etwas Programm, was aber auch hieß, dass wir wieder früh aufstehen mussten. Der von uns gebuchte Ausflug ging bereits um 7:10 Uhr am Hotel los und so waren wir die allerersten, […]

Mehr lesen

03.12.2014 – Ausruhen am indischen Ozean Nachdem die Entertainmentmusik gestern gegen 11 Uhr verstummt war, haben wir eine ruhige Nacht verbracht, waren aber beide heute Morgen schon wieder um halb Sieben auf den Beinen. Irgendwie hatten wir noch den Safari-Rhythmus im Blut. Gegen Acht sind wir dann schließlich aufgestanden und haben kurz gefrühstückt. Im Anschluss […]

Mehr lesen

Das Trommeln des Regens auf unser Bungalowdach weckte uns heute Morgen früh aus dem Schlaf, noch rechtzeitiger, als es eigentlich notwendig gewesen wäre, um, wie geplant um 7 Uhr loszufahren. Ich bin dann um 6 Uhr aufgestanden, habe mich schnell frisch gemacht und die letzten Sachen gepackt, bevor ich mit dem schweren Koffer schon mal […]

Mehr lesen

Montag, 01.12.2014 – Wolken über dem Kilimanjaro Heute war schon der letzte Tag unserer Safari gekommen, denn morgen soll es direkt nach Mombasa bzw. Diani Beach gehen, wo wir dann erstmal eine Woche Strandurlaub machen. Aber zuvor gab es noch einiges am heutigen Tag zu sehen, wenn auch nicht den Kilimanjaro. Mein erster Blick nach dem […]

Mehr lesen

Sonntag, 30.11.2014 – Auf dem Highway to Hell nach Amboseli Nach dem tollen Abschluss des gestrigen Tages, hieß es heute auch schon wieder Abschied nehmen vom Sweetwaters Tented Camp und der Ol Pajeta Reserve, denn unser langer Weg des heutigen Tages sollte uns nach Amboseli am Fuße des Kilimanjaro führen. So sind wir bereits um […]

Mehr lesen

Samstag, 29.11.2014 – Auf Pirsch in Ol Pajeta Die letzte Nacht war fantastisch. Endlich konnte ich durchschlafen, da es aufgrund der niedrigeren Temperaturen hier keine Moskitos gibt und auch keine Elefanten um das Camp gezogen sind. So war ich, aber auch Milly pünktlich Viertel vor Sieben wieder auf den Beinen, bereit für unser Frühstück und […]

Mehr lesen

Freitag, 28.11.2014 – Von Samburu nach Ol Pajeta (Sweetwaters) Heute hieß es  Abschied nehmen von Samburu, denn unser Weg führte uns wieder ein Stück RichtungSüden nach Ol Pajeta, einem privaten Reservat. Dort sollten wir im Sweetwaters Tented Camp für die kommenden 2 Tage bleiben. Die letzte Nacht war wieder recht unruhig und dass sowohl wegen […]

Mehr lesen

Donnerstag, 27.11.2014 – Elefantöses Samburu Die erste Nacht in Samburu verlief recht ruhig. Nach dem Essen sind wir direkt ins Bett, denn die Insekten haben es nicht zugelassen, dass das Licht an blieb. Trotz eines Moskitonetzes über unserem Bett hatte es eines der Mistviecher allerdings doch noch darunter geschafft und entsprechend mir und Milly einige […]

Mehr lesen