Kategorie: Testberichte

Testberichte von Kameras und Zubehör

In diesem Artikel dreht sich nochmal alles um einen Anbieter von Speicherplatz in der Cloud: pCloud. Ich hatte euch pCloud bereits ein wenig bei meinem Cloud-Speicher Anbietervergleich vorgestellt, aber da er noch immer (zu Unrecht wie ich meine) deutlich weniger bekannt ist, als seine großen Konkurrenten wie Google Drive und Dropbox, möchte ich euch in […]

Mehr lesen

Das Ziel und die benötigten Zutaten für eine selektive Sicherung von Fotos aus Lightroom heraus In den vorangegangenen Teilen dieser Serie habe ich mir überlegt, wie ich künftig meine Daten sichern möchte. Dabei ist eine Komponente auch, meine besten Fotos zusätzlich in der Cloud bei Google Drive zu sichern. Mit meine besten Fotos meine ich: Alle […]

Mehr lesen

Nach dem für mich nur sehr kurzen Intermezzo mit IDrive (hier gehts zu dem Blogeintrag), stand ich wieder am Beginn der Suche nach einem Anbieter zum Backup und Synchronisieren meiner Fotos und sonstigen Daten in der Cloud. Und soviel sei vorab schonmal verraten – es war keine einfache Suche bis jetzt. Am Ende habe ich mir die […]

Mehr lesen

Im ersten Teil der Serie hatte ich euch vorgestellt, wie ein Cloudspeicher wie Dropbox oder Google Drive funktioniert. Im Prinzip habt ihr ein Verzeichnis auf eurem Computer auf dem sich alle Daten befinden, welche synchronisiert gehalten werden sollen. D.h. diese Daten werden auf jedem Computer immer aktuell heruntergeladen, an dem ihr euch mit eurem Konto […]

Mehr lesen

Fast 6 Jahre ist mein jetziger Laptop alt. Im Dezember 2012 erwarb ich den Medion Erazor X7817 – einen Gaming Laptop, welcher jedoch über eine recht gute Farbwiedergabe am Display verfügte und der insgesamt für seine Zeit sehr leistungsstark war. Als 17 Zoll-Laptop war er allerdings auch nicht ganz so handlich, vom Gewicht von fast […]

Mehr lesen

Warum eigentlich Bilder mit Schlagworten versehen? Eines der Kernelemente einer effektiven Bildverwaltung ist die Verschlagwortung von Fotos. Je besser ein Bild verschlagwortet ist, umso leichter lässt es sich später wiederfinden. Oft kann man sich zwar noch an das Jahr oder den Ort erinnern, wo ein Bild entstanden ist und in dem Fall mag man das […]

Mehr lesen

Im Oktober 2017 veröffentliche Adobe das bislang letzte größere Update seiner Lightroom-Software. Neben funktionalen Änderungen, Umbenamungen (aus Lightroom CC wurde Lightroom Classic und Lightroom CC ist jetzt eine Parallelwelt) und einigen neuen Funktionen war es gleichzeitig aber auch das Ende der Stand-Alone-Version der Software. Seitdem gibt es Lightroom nur noch im Abo-Modell, d.h. wer der […]

Mehr lesen

Knappe 2 Wochen ist es nun her, seitdem Adobe seinen neuen Weg mit Lightroom vorgestellt hat. Seitdem heisst das bekannte Lightroom nun Lightroom Classic und eine weitere Desktop Applikation – Lightroom CC – ist hinzugekommen. Der Unterschied zwischen den beiden Versionen ist, dass ich bei Lightroom Classic zwar Bilder in die Cloud laden kann, aber […]

Mehr lesen

Das letzte große Release von Lightroom lag ja nunmehr schon einige Zeit zurück und so war es nicht verwunderlich, dass Adobe nun eine neue Version herausbringt – die allerdings im ersten Moment etwas Verwirrung stiftet. Vorab: die neue Version gibt es nicht mehr als Box-Version, sondern ausschließlich im Abo. Ich spare mir hier aber die […]

Mehr lesen

Einer der Vorteile von Micro Four Thirds ist, dass es sich um einen offenen Standard handelt, d.h. jeder Anbieter, der das möchte, kann dem Konsortium beitreten und Kameras bzw. Objektive produzieren. Trotzdem beherrschen aber 2 Hersteller den Markt: Panasonic und Olympus. Und obwohl die Kameras und Objektive grundsätzlich untereinander kombinierbar sind, so gibt es doch […]

Mehr lesen

Seit ich mit der Digitalfotografie begonnen habe, habe ich gleichzeitig auch damit aufgehört, Fotoabzüge zu machen. Zum Einen, da diese früher recht kostenintensiv waren und zum Anderen, da ein kleiner Abzug Bilder auch nur bedingt zur Geltung bringt. Daneben sind bei vielen Urlauben so viele Bilder mit Heim gekommen, dass es schwer möglich gewesen wäre, […]

Mehr lesen

Eine Faustregel in der Fotografie lautet, dass für scharfe Bilder die Belichtungszeit kürzer als 1/(Brennweite im 35mm Äquivalent) sein muss. Wer also ein einer Vollformat (35mm)-Kamera fotografiert mit einer Brennweite von 50mm kann maximal eine Belichungszeit von 1/50stel Sekunde aus der Hand halten für ein scharfes Bild. Mit geeigneten Kamerahalte- und Atemtechniken kann man diesen Wert zwar noch etwas stressen, […]

Mehr lesen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Für weitere Erläuterungen zum Datenschutz auf dieser Seite besuchen Sie bitte meine Datenschutzerklärung! Datenschutzerklärung