Ein Mauerblümchen wiedersetzt sich dem Canyon

Der Frühling steht vor der Tür und auch hierzulande bereitet sich die Pflanzenwelt darauf vor, mit ihrer Blütenpracht das Landschaftsbild wieder lebhaft zu verändern. Zur Einstimmung gibt es heute mal wieder ein kleines Blümchenbild. Das Bild ist 2007 im Canyonlands Nationalpark in Utah, USA entstanden. Ein Park, der durch seine Steinformationen beeindruckt, wobei man vor lauter Staunen recht leicht die doch recht vielseitige, wenn auch versteckte, Flora übersieht. Der Park bietet an vielen Stellen Gelegenheit Kakteen zu sehen (besonders schön im Mai, wenn die Blüte ist), vertrocknete Bäume und kleine Pflanzen, wie diese unbekannte Blüte.

Am Computer wurde das Bild nur leicht aufgehellt und der Weißabgleich etwas neutraler eingestellt.