Die Fotoblog-Bühne vom Fotografr

Die Webseite Fotografr hat die Fotografie-Blog-Bühne ins Leben gerufen in der sich Fotoblogs vorstellen können und so auf sich aufmerksam machen. Diese Gelegenheit nutze ich hiermit auch und möchte ein paar Sätze zu meinem Blog schreiben.

Zur Fotografie-Blog-Bühne geht es hier: Fotografr

Mein Blog geht nun bereits in das 3. Jahr und hat sich seit seiner Gründung schon ganz ordentlich entwickelt. Die Idee einen Fotoblog zu machen kam mir damals, als ich feststellte, dass ich zwar viele Fotos auf der Festplatte liegen hatte aber nichts wirklich damit mache. Anstatt sie also in den Tiefen von Ordnern versauern zu lassen, habe ich mich entschlossen, die Fotos anderen Leuten zu zeigen. Da ich zudem auf meinen Reisen seit 2006 Tagebuch führe, kombiniere ich den Fotoblog mit meinen Reisereportagen.

Fotografisch habe ich den den Jahren seit ich fotografiere an vielen Dingen probiert, aber mein Schwerpunkt lag bislang immer in der Architektur. Dabei ist die Fotografie ein perfekter Ausgleich zum Beruf, denn hier kann ich an der frischen Luft und kreativ zugleich sein. Daneben lässt sie sich perfekt mit meinem anderen großen Hobby, dem Reisen, kombinieren.

Was gibt es noch zu sagen? Nun der Fotografr interessiert sich noch für folgendes 😉

  • Mein fotografischen Vorbilder sind …

Wirkliche Vorbilder habe ich nicht. Ich sehe viele Bilder die mir gefallen und den Wunsch in mir hegen, auch einmal so gut zu sein. Aber das ganze ist weniger an Namen geknüpft.

  • Wenn ich das Budget für eine vierwöchige Foto-Reise gestellt bekommen würde, …..

Würde ich sofort nach Asien losziehen, denn der dortige Kulturraum ist so anders von dem unserem. Länder wie Vietnam oder Kambodscha wären sicherlich gute Ziele.

  • Wenn ich eine beliebige (noch lebende) Person vor meine Kamera bitten dürfte, wäre das ….

Ganz klar meine Frau 🙂

  • Wenn ich einen Einsteiger für die Fotografie begeistern wollte, würde ich als erstes ….

Mit ihm auf Fototour gehen