Walk to Fame

,

Den Walk of Fame kennt wohl jeder, denn die Sterne der Hollywood-Berühmtheiten haben es zu Weltruhm gebracht. Doch nur wenige Meter abseits dieser Prominentenmeile gibt es einen weiteren „Walk“, den man auch Walk to Fame nennen könnte, denn er enthält Geschichten jener, die es nach Hollywood verschlagen hat. Tatsächlich heißt diese Sehenswürdigkeit im Hollywood & Highland Center „Road to Hollywood“ und ist ein Kunstwerk von Erika Rothenberg (Webseite der Künstlerin).

Die hier fotografierte Szene ist eine der ersten auf dem Weg durch das Einkaufszentrum. Auf dem Boden steht dabei folgendes Zitat:

My first job was holding up the Cowardly Lion’s tail with a fishing pole so it could tap in time to the music as he skipped down the Yellow Brick Road. After a hundred takes, the director gave up on the idea. 

(Mein erster Job war es, den Schwanz eines Löwen mit einer Angel hochzuhalten, so dass er im Takt der Musik wippte, während der Löwe über die Yellow Brick Road spazierte. Nach hunderten Versuchen verwarf der Produzent dann die Idee.)

Es ist ein Ausspruch von Carl Nugent einem Requisiteur. Es ist das schöne an dieser Road to Hollywood, dass hier neben großen Stars auch die Menschen hinter der Glitzerwelt zur Sprache kommen, ohne die ganze Welt der Stars nicht funktionieren würde.

In der Bearbeitung habe ich das Bild in schwarz-weiss umgewandelt, damit die Farben nicht von dem Weg ablenken. Daneben habe ich das Bild etwas beschnitten und den Ausschnitt leicht angepasst, um den Spruch nochmehr in den Vordergrund zu setzen.


Schlagwörter: , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann