Venedigs Gassen bei Nacht

,

Kaum eine Stadt auf der Welt ist so fotogen, wie Venedig. Jeder Winkel dieser Stadt scheint nur dafür gemacht zu sein, auf ein Foto gebannt zu werden. Doch genau dieses Flair ist auch das Problem der Stadt, denn es zieht alljährlich Millionen von Menschen an und diese Massen von Touristen ziehen sich tagsüber wie eine nicht enden wollende Ameisenkolonie durch die ganze Stadt. Doch am Abend, wenn die Kreuzfahrt- und Tagestouristen weg sind, beginnt der ursprünglich Charme des Lagunenortes zu erwachen. So entstanden auch die drei Bilder eines Abendspazierganges im Juni 2015, die ich euch heute zeige. Ich habe diese drei Bilder zu einem Triptychon zusammengesetzt, da sie alle Gassen der Stadt bei Nacht zeigen und doch jedes für sich ein anderes Bild zeigt. Alle drei Bilder wurden kurz nach Sonnenuntergang in der Blauen Stunde aufgenommen und während eines eine verlassene Geschäftsstraße zeigt, führt das mittlere in eine Wohngasse und das rechte weist uns den Weg zu einem Restaurant. Es ist dabei schon manchmal etwas unheimlich, wenn so gar kein Leben und oft nichtmal mehr ein Straßenlicht mehr die Gassen erfüllt und doch zeigt sich um diese Zeit der wirkliche Charme der Stadt.

Alle drei Bilder sind nur leicht in Lightroom bearbeitet worden. Insbesondere Schatten und Lichter habe ich etwas angepasst und bei den Bildern rechts und links zudem die Kontraste erhöht.


Schlagwörter: , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann