Sky on Fire

,

Düsseldorf hat in den vergangenen Jahren seinen alten Hafen grundlegend umgestaltet und zu einem Wohn-, Geschäfts- und nicht zuletzt Regierungsviertel umgestaltet. Neben den bekannten Gebäuden des Medienhafens gehört hierzu auch das Stadttor, welches 1998 seine Pforten öffnete. Kennzeichnend für das Gebäude ist es, dass es zwar wie ein Gebäudeblock aussieht, jedoch in der Mitte ein Gang verläuft, der es eben wie ein Stadttor aussehen lässt. Gleichzeitig steht das Gebäude auf dem Eingang zum Rheintunnel, der von hier in die Innenstadt führt und ist so symbolisch quasi auch das Tor zur Innenstadt.

Die Aufnahme entstand am späten Nachmittag, an einem Tag, der durch stürmisches und gewittriges Wetter gekennzeichnet war. Allerdings kam auch immer wieder zwischendrin die Sonne hindurch, was dann eine fantastische Lichtstimmung erzeugte. Insofern bot diese Aufnahme bereits im RAW-Ausgangsbild eine schöne Stimmung, war aber – typisch für eine RAW-Aufnahme ohne Bearbeitung – noch recht kontrastarm. Insofern bestand die Nachbearbeitung in der Maximierung des Dynamikumfangs (Lichter -100, Schatten +100, Weiss +10, Schwarz -20) und anschließend einer Erhöhung der Kontraste (Kontrast +75, Klarheit +100). Schließlich habe ich die Dynamik noch erhöht (+31).

Über einen Verlaufsfilter habe ich dann den Weissabgleich im oberen Bildteil etwas Wärmer abgestimmt.

Zu guter Letzt habe ich das Bild noch gerade ausgerichtet und quadratisch beschnitten, da es zu dem symmetrischen Motiv am besten passt.


Schlagwörter: , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann