Reisebericht Ostküste: 28.04.2007 – Big Start in Big Apple

,

Die Kreuzfahrt in der Karibik ist vorrüber und nachdem ich zwei Wochen von vorn bis hinten bedient wurde startet nun wieder das selbständige Leben. Kaum vom Schiff runter stellte sich schon die erste Frage: Wie komme ich zum Hotel nach Newark? Angeblich nur 3 Meilen entfernt vom Hafen dachte ich mir, dass es ja nicht so teuer sein kann, mit dem Taxi zu fahren. Aber Pustekuchen. Ich fragte jemanden nach einem Taxi und man meinte nur, dass es rund 40 USD seien, es aber ein Shuttle zum Flughafen Newark gäbe und dieses auch die Hotels anfahren würde. Das waren dann nur noch 13 USD. Auf diesem Wege ging es dann auch los und ich war schließlich gegen 12 Uhr im Hotel angekommen. Jetzt hätte ich gern mein Zimmer gehabt, kurz die Sachen abgestellt und wäre dann nach New York gefahren. Wieder Pustekuchen. Da das Hotel am Vortag ausgebucht war, konnte keiner vor der regulären Zeit von 15 Uhr einchecken. Also habe ich mir die Zeit mit Ausflugsprospekten und dem Wall Street Journal vertrieben.

Für die nächsten zweieinhalb Wochen reise ich ja erstmal nicht allein. Ich hatte über das Internet ja nach Mitreisenden gesucht und für die Ostroute jemanden gefunden. Wir haben uns dann auch direkt im Hotel getroffen und gegen 17 Uhr sind wir dann doch noch ab nach New York. Hier mussten wir erstmal schauen, wie wir vom Hotel was am Airport gelegen war nach Manhattan hinkommen. Letztlich war die Variante „Taxi zur Newark Pennstation“ und dann mit dem Zug nach NY am besten.

Newark Pennstation:

PICT6895.jpg

In New York City angekommen führte der Weg direkt zum Times Square, um direkt die volle Amerikadröhnung zu bekommen.

PICT6911.jpgPICT6927.jpgPICT6938.jpg

Da ich aus Deutschland bereits einen New York Pass für 3 Tage gebucht hatte, diesen aber am Times Square abholen musste, konnte ich auch gleich das angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Mit diesem Pass waren viele Sehenswürdigkeiten in den kommenden Tagen inklusive. Danach ging es gleich noch mal an das nahe gelegene Visitorcenter und eine kostenlose Karte von New York besorgt, damit auch für die Orientierung in den Folgetagen gesorgt ist. Nach einem Edelessen bei McDoof ging es dann noch eine Runde zur St. Patricks Cathedral und zum Rockefeller Center.

PICT6961.jpgPICT6967.jpgPICT6989.jpg

Auf dem Rückweg führte der Weg nochmasl vorbei am Times Square und dann kam uns noch der Madison Square Garden in die Quere.

PICT7030.jpg

Gegen 22:30 Uhr waren wir dann endlich wieder im Hotel und einfach nur noch platt. Aber ein guter Start in der Stadt der Städte.

Weiter zu Teil 2


Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann