Relaxen im Düsseldorfer Medienhafen

,

Düsseldorf war einer der Hauptorte meiner Fototouren im vergangenen Jahr und eines der fotogensten Viertel der Stadt ist sicherlich der Medien-Hafen. Neben den Gehry-Bauten wird hier der Blick recht schnell auf das Hyatt Regency Hotel auf der anderen Hafenseite gelenkt, welches mit seinem abgerundeten, glänzenden Restaurant ein echter Blickfang ist. Aber auch die beiden 19 Stockwerke hohen Hochhäuser aus dem Jahr 2010 geben tolle Motive ab.

Das hier gezeigte Bild zeigt die zum Restaurant hochführende Treppe. Mir sind die beiden Männer aufgefallen, welche sich oben die Sonne ins Gesicht schienen ließen und so einen Kontrast zur doch recht strengen modernen Architektur bildeten. Mit dem Foto habe ich gewartet, bis die Treppe mal leer war und so lediglich die beiden Männer im Bild waren. Das so aufgenommene Bild habe ich in der Perspektive korrigiert, so dass keine stürzenden Linien mehr vorhanden sind. Im Anschluss habe ich es in schwarz-weiss umgewandelt und dann mit einem Duo-Tone-Verfahren zweifarbig eingefärbt. Für die Lichter habe ich dabei einen Weißton verwendet und für die Schatten einen Blauton. Dabei kam mit zu Gute, dass ich einen Polfilter bei der Aufnahme verwendet hatte.

Als letztes habe ich noch die Mikrokontraste (Klarheit) im Bereich der Treppe erhöht, um hier ein paar Strukturen sichtbar zu machen. Entstanden ist so ein reduziertes Bild moderner Architektur. Eines meiner Lieblingsbilder aus dem Jahr 2012.


Schlagwörter: , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann