On-Demand-Druck für eure Fotos

,

Im vergangenen Jahr hatte ich euch ja schon das ein oder andere Mal über die Möglichkeiten geschrieben, wie ihr eure Fotos in ein gedruckte Bücher verwandelt.
Die Auswahl an Anbietern für Fotobücher ist dabei riesig und je nach gewünschtem Format, Seitenzahl und Materialien findet jeder mit Sicherheit was er sucht. Eines ist jedoch vielen Anbietern gemeinsam: Sie eignen sich vorrangig für reine Fotobücher ohne bzw. mit nur wenig Text. Möglichkeiten, Text mit Bildern über mehrere Seiten zu kombinieren mittels verbundener Textrahmen bietet fast kein Anbieter. Auch das Hochladen eines vorgefertigten PDFs  sowie Bücher mit sehr vielen Seiten sind bei vielen spezialisierten Fotobuchanbietern nicht möglich.
Hier kommt die Gruppe der On-Demand-Verlage ins Spiel. Es handelt sich hier nicht um Fotobuchanbieter, sondern quasi um eine klassische Druckerei. Hier kann man jedes Dokument drucken lassen von der Kleinstauflage (meist 1 Stück) bis hin zu mehreren tausenden Exemplaren.
Erstellen tut ihr eure Dokumente dabei nicht mit einer Software, die euch der Hersteller vorgibt, sondern mit eurem präferierten Programm, z.B. Word, Adobe InDesign, Powerpoint oder Ähnlichem und reicht die fertigen Werke als doc-Datei oder PDF beim Anbieter ein.
Insofern bleiben euch all die Möglichkeiten erhalten, die Programme wie Powerpoint, Word oder DTP-Spezialisten erlauben. Texte, die um Bilder fließen, seitenübergreifende Texte, Tabellen, Charts – euren Möglichkeiten sind keine Grenzen mehr gesetzt.
Einer der Anbieter, die on-demand-Drucke anbieten, ist www.viaprinto.de. Hier seit ihr auch nicht auf Bücher beschränkt. Grußkarten, Kalender, Aufkleber, Visitenkarten, Umschläge, Mappen, Schreibblöcke, fast alles, was sich auf Papier drucken lässt, kann man auch bestellen und meist sogar bereits ab einem Exemplar.
Wichtig ist nur, sich vor dem Erstellen des Dokuments für einen Anbieter zu entscheiden und von dessen Webseite die Maße der Publikation herunter zu laden. Nur wenn die erstellten Dokumente die exakten Maße haben, können die Druckergebnisse euren Vorstellungen entsprechen.
Ich selbst nutze On-Demand-Druck dann, wenn ich ein richtiges Buch/Heft (nicht nur ein Fotobuch) erstelle, wo meine Reiseberichte zusammen mit den Bildern enthalten sind. Zum Einen haben die Dokumente dann deutlich mehr Seiten, was bei reinen Fotobuchanbietern oft nicht mehr möglich ist und zum Anderen ist das Zusammenspiel von Text und Bildern sehr viel einfacher.
Nachstehend findet ihr ein paar Bilder, die zeigen, wie ich meinen Dubai-Reisebericht aus 2014 als Magazin erstellt habe, sowie von einem Buch über meine Reise nach Norwegen im Dezember vergangenen Jahres, welches ich gerade am Erstellen bin. In beiden Fällen, wäre ein solches Ergebnis mit den Programmen der klassischen Fotobuchanbieter nicht möglich gewesen, während ich bei einem On-Demand-Druckanbieter alle Möglichkeiten habe.

Dubai-Buch-1 Dubai-Buch-2 Dubai-Buch-3

Probiert es doch einfach mal aus, ihr werdet sehen, dass ihr auf diesem Weg noch viel individuellere Ergebnisse mit euren Fotos erzielt. Es ist allerdings auch ein gutes Stück Arbeit, wenn man Text und Bilder stimmig miteinander verbinden will. Brauche ich für ein einfaches Fotobuch meist nur 3-4 Stunden, waren es bei dem Dubai-Magazin doch schon einige Tage Arbeit, bis mal alles so war, wie ich es wollte.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann