Marktende in Venedig

,

Der Marktplatz am Rialto zählte schon vor 600 Jahren zu den wichtigsten Handelsplätzen der Region und er wurde der wichtigste in ganz Venedig. Hier konnte man alles handeln: Fisch, Fleisch, Gold, Schiffe und vieles mehr. Nach einem Brand 1514 wurde der Platz umgestaltet doch die hier gezeigte Pescheria – der Fischmarkt entstand in dieser Form erst Anfang des 20. Jahrhunderts.

Aufgenommen wurde das Foto mit einem Weitwinkel bei 27m,m Brennweite, doch durch die engen Gassen und den geringen Abstand zum Gebäude wirken hier die Sturzlinien besonders steil. In der Nachbearbeitung wurde das Bild in schwarz-weiss umgewandelt und anschließend in einem violett-Ton wieder eingefärbt. Gleichzeitig habe ich die Kontraste sehr stark erhöht, um somit das alter der Baustruktur hervorzuheben.

Der Markt war kurz bevor das Foto entstand zu Ende gewesen und so war der Markt selbst leer und die letzten Touristen verließen das Gelände.

 


Schlagwörter: , , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann