Ein bisschen Liebe – Mitten in Trier

,

Wer sich in Trier aufmacht vom Zentrum zum Weinstadtteil Olewig, oder entlang des Weinlehrpfades der Stadt spaziert, der wird unweigerlich am kleinen Weinbergshäuschen vorbei kommen, bzw. es von unten sehen, wie es mitten im Weinberg trohnt.

So steht dieses kleine Haus hier seit mindestens 200 Jahren, wie lang genau weiss man allerdings nicht. Mit seinen 2 Stockwerken bot es früher dem Weinbergsarbeiter einen Unterschlupf bei schlechtem Wetter oder für die Pausen und diente der Eigentümern der Güter als Ausflugsziel für einen gepflegten Tee in der schönen Mosellandschaft.

Seit einiger Zeit findet sich jedoch an der Fassade noch das Graffiti eines kleinen roten Herzens. Wie beim Gebäude weiss man nicht wann es angebracht wurde, oder warum oder von wem, aber es bringt ein Stück Liebe in den Weinberg 🙂

Die Aufnahme entstand an einem sonnigen Sommernachmittag, als gerade erste Wolken eines sich anbahnenden Regenschauers in Trier einzogen. In der Bearbeitung habe ich das Bild etwas zurechtgeschnitten und die Himmelsstrukturen noch etwas herausgearbeitet. Eine leicht wärmere Abstimmung des Weißabgleichs trug dann noch dem bei der Aufnahme vorhanden Licht Rechnung.

 


Schlagwörter: , , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann