Die DDR wäre heute 64 Jahre alt

,

Seit 23 Jahren sind die beiden deutschen Staaten wiedervereint und so gibt es mittlerweile viele junge Menschen in diesem Land, die diesen Teil unserer Geschichte nur noch von Ihren Eltern und Großeltern kennen. Von daher wird bei dieser Generation der heutige Tag und nicht mehr in Erinnerung sein, und doch wäre die DDR am heutigen Tag 64 Jahre alt geworden (und stände quasi kurz vor der Verrentung ;-)).

Auch wenn uns diese Zeit heute schon recht lang vergangen vorkommt, so sollte man Sie doch nicht vergessen. Nicht, weil damals alles besser war, sondern weil es Teil unserer Geschichte ist. Ein Teil, der sicher auch viele schöne Geschichten enthält, aber auch viel Unrecht.

Ein Ort, an dem Menschen die aus dem Westen in die DDR oder durch die DDR fahren mussten vorbei kamen, war oft die Grenzübergangsstelle Marienborn und selbst wenn man nur den Teil dieser Grenzstelle sieht, der heute als Gedenkstätte noch existiert, wird einem schnell klar, dass dies kein Ort war, um Vertrauen oder ein Willkommen zu erzeugen.

Das hier gezeigte Bild ist ein originalgetreues Büro in der Zollstelle des Grenzübergangs. Es war eine sehr spartanische Baracke in deren Raum nur ein Tisch, ein Stuhl, eine Schreibmaschine und das Bild von Erich Honecker war. Wer hier reinkam, hatte nur noch selten ein freundliches Gespräch zu erwarten. Zumindest in diesem Punkt war früher mit Sicherheit nicht alles besser. Eine Welt wie heute in der wir Grenzen (zumindest in Europa) nur noch auf dem Papier kennen aber nicht mehr durch eine Grenzkontrolle, war zu Zeiten der DDR nicht mal im Ansatz denkbar.

In der Bearbeitung habe ich die Sättigung im Bild stark reduziert und die Klarheit erhöht.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann