Die bunten Häuser von Burano

,

Die meisten Touristen die nach Venedig kommen, belassen es meist mit der Hauptinsel mit all den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Canale Grande, dem Dogenpalast oder dem Markusplatz. Einige werden vielleicht noch den Weg zu den Glasbläsern nach Murano finden, aber nur wenige schaffen es bis zur kleinen Insel Burano, welche mit dem Wassertaxi in einer guten halben Stunde zu erreichen ist.

Burano glänzt nicht mit den beeindruckenden Kanälen oder den typisch venezianischen Häusern, sondern ist vom Baustil eher einfach gehalten – eine typische Arbeiterinsel. Und doch ist sie einzigartig, denn die Häuser der Insel sind in allen Farben bunt angestrichen. Diese Farbigkeit hat eine lange Tradition. Man bemalte die Häuser um anzuzeigen, wo der eigene Besitz endet und um die Häuser besser sichtbar vom Wasser zu machen.

Ansonsten ist Burano für seine Stickereien bekannt genauso wie seine Fischer und den frischen Fisch.

Diese Aufnahme zeigt einen der typischen Kanäle der mit den bunten Häusern gesäumt ist. Von den Farben ist das Bild quasi so, wie es aus der Kamera kam. Ich habe lediglich die Helligkeit leicht erhöht und die Sättigung ganz leicht adjustiert. Ansonsten habe ich die Vertikalen gerade gerichtet.

Leider befanden sich ein paar störende Kleinigkeiten im Bild, welche nur abgelenkt haben. Hierzu gehörten Antennen auf den Dächern und ein Haus am rechten Bildrand, von dem eine Leine zu dem anderen Haus ging. Diese Dinge habe ich in Lightroom 5 mit dem neuen Korrekturpinsel weggestempelt, so dass das Bild jetzt geradliniger und auf das Wesentliche fokussiert ist.


Schlagwörter: , , ,

Kommentare

  • venedig hotels 25. April 2014 Antworten

    Schöne Beschreibung! Für Sie sicher, Venedig hat eine Menge zu bieten während eines Urlaubs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann