Capulets

,

Verona – da denkt doch fast jeder direkt an Romeo und Julia und den Kampf der Capulets gegen die Montagues in Shakespeares berühmten Drama.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich vieles in der Stadt um die Geschichte von Romeo und Julia dreht und das Haus der Julia zu den meistfrequentierten Orten gehört. Natürlich ist die Geschichte von Shakespeare reine Fiktion und so kann man auch nicht von „dem“ Haus der Julia sprechen und auch die rivalisierenden Familien gab es in exakt dieser Form nicht. Dennoch spielten sich ähnliche Geschichten sicherlich in der damaligen Zeit ab. Die Geschichte von Romeo und Julia ist allerdings auch nicht einer Idee Shakespeares entsprungen, sondern wurde schon vorher von anderen Schriftstellern ausgearbeitet, so von Arthur Brooke im 16. Jahrundert.

Offensichtlich hat mein Bild hier allerdings nichts mit dem Balkon im Haus der Julia zu tun 🙂 Es ist auch nicht dort entstanden, sondern in einer Nebenstraße an einem sonst recht häßlichen Gebäude. Aber das Graffiti mit seinen Wortfetzen und dem leuchten roten Schriftzug „Capulets“ spiegelt viel besser die Geschichte Romeo und Julias wieder, als der touristische Balkon.

Bei der Aufnahme habe ich bewusst alles was um das Graffiti herum war ausgeblendet und so das Foto auf die abstrakte Wortwolke reduziert. Der einzelne rote Schriftzug tat dann seines, um den Betrachter auf die Thematik Romeos und Julias zu lenken und somit den notwendigen Kontext zu schaffen.


Schlagwörter: , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann