Bye bye Elephant Parade Trier – Luxembourg 2013

,

Drei Monate lang waren sie nun Teil des Stadtbilds in Trier und Luxemburg. Seit 18. Juli 2013 haben sich ingesamt 95 Elefanten in den beiden Städten versteckt und haben Einheimische und Besucher eingeladen, auf die Suche nach ihnen zu gehen und dabei sicher auch die ein oder andere neue Ecke in den beiden Städten kennenzulernen.

Die Elephant Parade als größte Open-Air-Ausstellung der Welt geht aber in der Region nun zu Ende und die Elefanten sind bereits weggeräumt. Sie finden nun den Weg zu ihren neuen Besitzern, oder aber in die große Abschlussauktion. Die Erlöse aus dem Verkauf kommen dem Schutz der asiatischen Elefanten zu Gute. Es war eine tolle Aktion bislang und es ist wirklich schade, dass diese kleinen Kunstwerke wieder aus unserem Straßenbild verschwinden werden.

Zum Abschluss möchte ich noch ein besonders farbenfrohes Exemplar zeigen, welches hier in Luxemburg auf dem Kirchberg vor dem Einkaufszentrum Auchan stand. Dieser Elefant heißt Hidden Diamonds (versteckte Diamanten) und seine Formen erinnern in der Tat ein wenig an Minerale oder Diamanten, nur halt viel farbiger. Motto dieses Elefanten ist: Menschen werden durch die Farben und den Glanz geprägt, der das Mysterium der Juwelen auslöst.

Um die Farbigkeit noch mehr zu betonen, habe ich den Rest des Bildes in Schwarz-Weiss umgewandelt. Gleichzeitig habe ich die Komposition so gewählt, dass der Sockel, auf dem der Elefant steht nicht mehr zu sehen ist, und es scheint, als würde er durch das Bild laufen.

Damit heißt es Tschüss Elefanten, danke für eine tolle Zeit in Trier und Luxemburg!


Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autor:Jens Koopmann